Aktuelles

23.02.2020: Abschluss und noch 2 Turniere
Die 55 Turniere im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere 2019/2020 sind erfolgreich abgeschlossen. Ein
Abschlussbericht mit den Tabellen sind online.

18.02.2020: Abschluss und noch 2 Turniere
Im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere 2019/2020 wurden am vergangenen Samstag auch die letzten Turniere der Hallensaison für 2. Mannschaften ausgetragen.
Anbei die Ergebnislisten
> U13 (D2-Jun.), Gruppe 2 in Palling
Sondertabelle der 3 punktgleichen Mannschaften auf den Plätzen 2 - 4:
1. JFG Teisenberg 2 4 Spiele / 11:8 Tore / 7 Punkte *)
2. JFG Hochstaufen 3 4 / 12:6 / 7 *)
3. SV Marzoll 1 4 / 5:14 / 3
*) direkter Vergleich JFG Teisenberg - JFG Hochstaufen 3:0 + 3:3
> U11 (E2-Jun.), Gruppe 3 in Palling

Die Wieninger-Libella-Hallenturniere 2019/2020 sind mit insgesamt 55 Turnieren hiermit abgeschlossen.
Wir bedanken uns bei allen Besuchern der Internetseite.

18.02.2020: TSV Bad Reichenhall Sieger bei den F1-Junioren:
In der Sporthalle in Mitterfelden wurden am Sonntagvormittag im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere die Endrunde der U9 (F1-Jun.) ausgetragen. Von 29 Teams in dieser Altersgruppe haben sich über 5 Vorrunden und 3 Zwischenrunden die besten 8 Mannschaften für die Endrunde qualifiziert.
Die Ergebnisliste vom Endturnier, sowie ein Foto der siegreichen Mannschaft TSV Bad Reichenhall ist online.
Zum Turnierverlauf noch einige Hinweise:
> In der Gruppe A dominierten der TSV Bad Reichenhall mit 3 Siegen und 10:0 Toren und der SV Surberg mit 2 Siegen klar. Der TSV Teisendorf und die SpVgg Pittenhart verloren ihre Spiele und spielten im direkten Vergleich 1:1-Unentschieden. Aufgrund der besseren Tordifferenz kam Teisendorf auf den 3. und Pittenhart auf den 4. Platz.
> In der Gruppe B blieb die SG Schönau ungeschlagen und erreichte das Halbfinale. Bei der Ermittlung des 2. Halbfinalisten war es sehr spannend, denn im letzten Vorrundenspiel zwischen Piding und Erlstätt hätte Erlstätt ein Unentschieden zum Halbfinaleinzug gereicht. Aber 14 Sekunden vor der Schlusssirene erzielte der ASV Piding noch den 2:1-Siegtreffer und spielte mit 2 knappen Siegen im Halbfinale weiter. Der SV Erlstätt belegte den 3. Platz und der sieglose SV Saaldorf den 4. Platz.
> Nach den Vorrundenspielen kristallisierten sich der TSV Bad Reichenhall und die SG Schönau als die spielerisch besten Teams heraus und gingen in die Halbfinalspiele als klare Favoriten. Diese verliefen aber unerwartet anders, denn sowohl der ASV Piding im 1. Halbfinale und der SV Surberg im 2. Halbfinale gaben sich mit der Außenseiterrolle nicht zufrieden, sondern konnten die Spiele ausgeglichen gestalten und kamen nach der Spielzeit von 11 Minuten jeweils zu einem Unentschieden von 1:1 bzw. 2:2. Somit mussten beide Halbfinalspiele im 9-Meter-Schießen entschieden werden. Reichenhall hatte hierbei mit 2:0 gegen Piding und Surberg mit 2:1 gegen Schönau das glücklichere Ende für sich und standen im Endspiel.
> In den Platzierungsspielen gab es jeweils spannende Spiele und knappe Ergebnisse. Im Spiel um den 5. Platz zwischen Teisendorf und Erlstätt gab es nach einem 1:1 auch ein 9-Meter-Schießen, das Teisendorf knapp gewann.
> Den Abschluss bildete das Endspiel zwischen dem TSV Bad Reichenhall und der Überraschungsmannschaft vom SV Surberg. Es handelte sich um die Wiederholung des ersten Turnierspiels, das der TSV Bad Reichenhall mit 3:0 für sich entschieden hat. In einem begeisternden Spiel mit einer tollen Stimmung auf den sehr gut besuchten Zuschauerrängen ging Reichenhall bald mit 2:0 in Führung, Surberg hielt aber sehr gut und engagiert dagegen und kam 4 Minuten vor Schluss zum 1:2-Anschlusstreffer. Nach vielen Chancen auf beiden Seiten, erzielte Reichenhall mit dem 3. Tor 54 Sekunden vor dem Ende die Entscheidung und wurde Turniersieger.
> Endstand des Turniers:
1. TSV Bad Reichenhall
2. SV Surberg
3. SG Schönau
4. ASV Piding
5. TSV Teisendorf
6. SV Erlstätt
7. SpVgg Pittenhart
8. SV Saaldorf
> Bei der Siegerehrung galt der Dank an den FC Hammerau für die perfekte Organisation des Endturniers und den Schiedsrichtern Kurt Pirner und Hans Kuttesch. Michael Fenninger als Vertreter des Sponsors Wieninger bedankte sich bei den Spielern für das tolle Turnier und bei den Trainern für ihren ehrenamtlichen Einsatz.
> Unter den Endrundenteilnehmern wurden noch 2 Preise verlost: Den Libella-Trikotsatz gewann der SV Surberg und die Eintrittskarten für die gesamte Mannschaft ins Salzbergwerk Berchtesgaden der SV Erlstätt.

18.02.2020: SV Laufen Sieger bei den D1-Junioren:
In der Sporthalle in Mitterfelden wurde am Sonntagnachmittag im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere die Endrunde der U13 (D1-Jun.) ausgetragen. Mit 30 Teams verzeichnete die Altersgruppe der D1-Junioren in diesem Jahr die zweithöchste Teilnehmerzahl. Über 5 Vorrunden und 3 Zwischenrunden haben sich die besten 8 Mannschaften für die Endrunde qualifiziert.
Die Ergebnisliste vom Endturnier sowie ein Foto der siegreichen Mannschaft vom SV Laufenist online.
Zum Turnierverlauf noch einige Hinweise:
> In der Gruppe A dominierten der dreimal siegreiche SV Laufen und die SG Schönau auf den Plätzen 1 und 2. Die JFG Hochstaufen kam auf Rang 3 und die sieg- und torlose Mannschaft der SG Kienberg/Seeon belegte den 4. Platz.
> In der Gruppe B zeigte die DJK Nußdorf - die bereits in der Vor- und Zwischenrunde alle Spiele gewonnen hat - ihre Dominanz und fügte der bisherigen makellosen Bilanz 3 weitere Siege hinzu. Die Entscheidung um die Plätze 2 und 3 fiel erst im letzten Vorrundenspiel, denn durch die Niederlage der SG Scheffau kam der SBC Traunstein mit 4 Punkten noch auf den 2. Platz und erreichte das Halbfinale. Die SG Scheffau wurde 3. und die JFG Salzachtal 4.
> Im 1. Halbfinale war der SV Laufen mit seiner körperlich starken Mannschaft gegen die jungen, meist einen Kopf kleineren Spieler des SBC Traunstein überlegen und erreichten einen klaren 4:0-Sieg.
> Im 2. Halbfinale standen sich die DJK Nußdorf und die SG Schönau gegenüber und es entwickelte sich ein ausgeglichenes und sehr spannendes Spiel. Nußdorf ging mit 2:0 in Führung und innerhalb von 90 Sekunden kam Schönau zum 2:2-Ausgleich. Trotz zahlreicher Möglichkeiten auf beiden Seiten blieb es bis zum Schluss beim Unentschieden. Im 9-Meter-Schießen zur Entscheidung traten von jeder Mannschaft 3 Schützen an. Die ersten beiden Schützen von Nußdorf verwandelten und auf Schönauer Seite verschossen beide Spieler, deshalb kam Nußdorf ins Endspiel und Schönau musste sich mit dem Spiel um den 3. Platz begnügen.
> Auch die Platzierungsspiele verliefen sehr ausgeglichen und spannend - bei 2 von 4 Spielen musste der Sieger im 9-Meter-Schießen ermittelt werden.
> Der Höhepunkt des Endturniers war das Endspiel zwischen den beim Endturnier noch ungeschlagenen Teams vom SV Laufen und der DJK Nußdorf. Körperlich und spielerisch waren beide Mannschaften absolut gleichwertig. In der 3. Spielminute ging Laufen mit 1:0 in Führung. Nußdorf glich zu Beginn der 5. Minute aus und ging nur 25 Sekunden später mit 2:1 in Führung, die bis in die Schlussminute erfolgreich verteidigt werden konnte. Dann eine strittige Situation als der Schiedsrichter nach einem harten Einsteigen eines Laufener Spielers an der Bande das Spiel weiterlaufen ließ und Laufen mit diesem Angriff zum 2:2-Ausgleich gekommen ist. Somit musste der Turniersieger im 9-Meter-Schießen ermittelt werden. Beim SV Laufen trafen 2 von 3 Schützen ins Tor und bei der DJK Nußdorf nur 1 Spieler.
> Endstand des Turniers:
1. SV Laufen
2. DJK Nußdorf
3. SG Schönau
4. SBC Traunstein
5. SG Scheffau-Schellenberg
6. JFG Hochstaufen
7. JFG Salzachtal
8. SG Kienberg/Seeon
> Bei der Siegerehrung gratulierte Michael Fenninger vom Turniersponsor, Brauerei Wieninger, und hob besonders hervor, dass es in dieser Altersgruppe auffallend viele Mannschaften aus kleinen Vereinen in die Endrunde geschafft und dem Endturnier auch dem Stempel aufgedrückt haben. Da es das letzte Turnier im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere in der Saison 2019/2020 war, habe ich nochmals auf die Fakten >Austragung zum 47. Mal >230 Mannschaften >ca. 2.300 Spieler >55 Termine in 17 verschiedenen Hallen >bayernweit das größte Hallenturnier, hingewiesen. Die Brauerei Wieninger steht auch künftig als Sponsor und ich als Organisator zur Verfügung, was von den zahlreichen Zuschauern mit kräftigem Applaus bedacht wurde.
> Unter den Endrundenteilnehmern wurden noch 2 Preise verlost: Den Libella-Trikotsatz gewann der SBC Traunstein und die Eintrittskarten für die gesamte Mannschaft ins Salzbergwerk Berchtesgaden der SV Laufen.

04.02.2020
SBC Traunstein Sieger bei den U17 (B-Jun.):
In der Sporthalle in Fridolfing wurde am Samstagnachmittag im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere die Endrunde der U17 (B-Jun.) ausgetragen. Von 26 Teams, die bei den B-Junioren angetreten sind, haben sich über 4 Vorrunden die besten 8 Mannschaften für die Endrunde qualifiziert.
Die Ergebnisliste vom Endturnier sowie ein Foto der siegreichen Mannschaft SBC Traunstein ist online.
Zum Turnierverlauf noch einige Hinweise:
> In der Gruppe A dominierte die JFG Salzachtal mit 3 Siegen, überraschend gefolgt von der SG Laufen/Leobendorf 2 mit 6 Punkten. Die Spielgemeinschaften aus Obing und Otting belegten die Plätze 3 und 4.
> In der Gruppe B starteten die JFG Hochstaufen und der SBC Traunstein mit jeweils 2 Siegen und schafften so Beide bereits die Qualifikation für das Halbfinale. Im letzten Spiel trafen beide Mannschaften aufeinander und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das 2:2 endete. In diesem Spiel hatte die JFG Hochstaufen ein Chancenplus und das Pech, dass 2 Schüsse an den Innenpfosten nicht ins Tor gegangen sind. Aufgrund des Unentschieden im direkten Vergleich entschied bei jeweils 7 Punkten die Tordifferenz über die Plätze 1 und 2 und hier hatte der SBC mit +4 gegenüber Hochstaufen mit +3 knapp die Nase vorn. Auch auf den Plätzen 3 und 4 gab es zwischen Laufen 1 und Saaldorf einen Punktgleichstand (je 1 Punkt). Hier hatte die SG Laufen/Leobendorf (-3) gegenüber der SG Saaldorf/Surheim (-4) einen kleinen Vorteil und kam auf den 3. Platz.
> Das 1. Halbfinale zwischen JFG Salzachtal und JFG Hochstaufen war lange Zeit ausgeglichen, die Salzachtaler erzielten mit einem platzierten Fernschuss in der 7. Minute das 1:0, verteidigten den Vorsprung diszipliniert und machten 14 Sekunden vor Schluss mit dem 2:0 den Einzug ins Endspiel perfekt..
> Das 2. Halbfinale bestritten der SBC Traunstein und die 2. Mannschaft der SG Laufen/Leobendorf. Nach 11 Minuten stand mit einem klaren 4:0-Sieg auch der SBC im Endspiel.
> Die Platzierungsspiele um die Plätze 3 - 8 waren ausgeglichen, spannend und endeten jeweils mit knappen Ergebnissen, wobei das Spiel um den 5. Platz zwischen der SG Obing und der SG Laufen 1 nach einem 2:2 nach regulärer Spielzeit durch ein 9-Meter-Schießen entschieden wurde. Nach 10 Schützen stand es 4:3 für Laufen..
> Das hochklassige Endspiel zwischen den beiden besten Teams des Turniers verlief dann wieder dramatisch. Nach 2 Minuten der 11-minütigen Spielzeit ging Traunstein mit 1:0 in Führung und in der 6. Minute glich Salzachtal aus. In den letzten 2 Minuten überschlugen sich die Ereignisse: Das 2:1 für den SBC war für die Ausrichtermannschaft sehr unglücklich, denn als ein Abwehrspieler für den geschlagenen Torwart auf der Linie klärte, schoss er einen JFG-Mitspieler in den Rücken und von dort sprang der Ball ins eigene Tor. 65 Sekunden vor Schluss wieder der Ausgleich für Salzachtal durch einen Abstauber zum 2:2 und als dann das begeisterte zahlreiche Publikum schon mit einer Entscheidung durch 9-Meter-Schießen rechnete, verwandelte ein Spieler des SBC 14 Sekunden vor der Schlusssirene einen Freistoss von der Mittellinie direkt zum glücklichen 3:2-Siegtreffer.
> Endstand des Turniers:
1. SB Chiemgau-Traunstein
2. JFG Salzachtal
3. JFG Hochstaufen
4. SG Laufen/Leobendorf 2
5. SG Laufen/Leobendorf 1
6. SG Obing/Seeon/Pittenhart/Kienberg
7. SG Saaldorf/Surheim
8. SG Otting Kammer/Surberg
> Bei der Siegerehrung gab es wieder 2 wertvolle Preise zu gewinnen, die unter den Endrundenteilnehmern ausgelost wurden:
Der Geschäftsführer der Brauerei Wieninger, Andreas Brügmann, überreichte einen Libella-Trikotsatz an den SBC Traunstein und Eintrittskarten für die gesamte Mannschaft ins Salzbergwerk Berchtesgaden an die SG Otting/Kammer/Surberg, die als Turnierletzter bei den Spielen kein Glück hatten, sich dann aber über den Gewinn freuen konnten.
> Als sehr gute Schiedsrichter sorgten die erfahrenen Spielleiter Hans Öllerer (TSV Petting) und Matthias Rothe (SC Anger) dafür, dass die - teils intensiv geführten - Spiele im sportlichen Rahmen verlaufen sind. Ich konnte mich bei der Siegerehrung auch bei den Spielern für die faire Spielweise und bei den Trainern für die sachliche und vorbildliche Betreuung bedanken.

SG Schönau Sieger bei den U11 (E1-Jun.):
In der Mehrzweckhalle in Piding wurden am Sonntagnachmittag im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere die Endrunde der U11 (E1-Jun.) ausgetragen. Mit 31 Teams verzeichnete die Altersgruppe der E1-Junioren in diesem Jahr die höchste Teilnehmerzahl. Über 5 Vorrunden und 3 Zwischenrunden haben sich die besten 8 Mannschaften für die Endrunde qualifiziert.
Leider musste der SV Saaldorf am Vortag die Teilnahme absagen, weil im Ort in den letzten Tagen eine Grippewelle begonnen hat und die meisten Kinder davon betroffen sind. Die Spiele des SV Saaldorf wurden jeweils mit 2:0 für den Gegner gewertet.
Die Ergebnisliste vom Endturnier sowie ein Foto der siegreichen Mannschaft SG Schönau ist online.
Zum Turnierverlauf noch einige Hinweise:
> In der Gruppe A dominierten die SG Schönau und der ASV Piding und zogen ins Halbfinale ein. Dem TuS Traunreut gelang nur der Auftaktsieg gegen Hammerau und kam auf den 3. Platz. Aufgrund des hervorragenden Abschneidens in der Zwischenrunde 1 (alle Spiele gewonnen und Torverhältnis von 21:2) galt der FC Hammerau als Mitfavorit, konnte dies aber beim Endturnier nicht bestätigen und kam mit nur 1 Unentschieden gegen Schönau nur auf den 4. Vorrunden- und 7. Endrang.
> In der Gruppe B kam der SC Anger mit der maximalen Punktzahl auf den 1. Platz. Der SBC Traunstein und die SpVgg Pittenhart erreichten jeweils 4 Punkte, der direkte Vergleich endete 1:1 Unentschieden. Somit musste die Tordifferenz entscheiden und hier war Pittenhart (+1) gegenüber SBC Traunstein (-2) im Vorteil und zog ins Halbfinale ein, während den Traunsteinern "nur" das Spiel um den 5. Platz blieb.
> Das 1. Halbfinale zwischen Schönau und Pittenhart war - trotz einer früheren Schönauer 1:0-Führung - lange Zeit ausgeglichen und erst in der Schlussminute legte Schönau zum 2:0 nach und erreichte das Endspiel.
> Im 2. Halbfinale standen sich im Lokalderby die Mannschaften des ASV Piding und des SC Anger gegenüber. Nach der regulären Spielzeit von 11 Minuten stand es leistungsgerecht 1:1 und ein 9-Meter-Schießen musste die Entscheidung bringen, wer ins Endspiel einzieht. Hier versagten den 4 Schützen des SC Anger die Nerven, denn keiner der Strafstösse konnte verwertet werden. Bei Piding gingen 2 der 5 Schüsse ins Tor und dies sicherte der Heimmannschaft die Endspielteilnahme.
> Von den Platzierungsspielen entfiel das Spiel um den 7. Platz, da Saaldorf nicht antreten konnte und der FC Hammerau deshalb kampflos gewann. Im Spiel um den 5. Platz gewann der TuS Traunreut knapp mit 2:1 gegen den SBC Traunstein und das spannende Spiel um den 3. Platz zwischen der SpVgg Pittenhart und dem SC Anger endete 3:3 und nach 9-Meter-Schießen 6:4 für Anger.
> Der Höhepunkt des Endturniers war das Endspiel zwischen der SG Schönau und dem ASV Piding. Die Begeisterung auf den sehr gut gefüllten Zuschauerrängen war nicht zu überbieten, denn die Spieler beider Mannschaften zeigten excellenten Fußball. Nach 3 Minuten das 1:0 für Piding und schon 30 Sekunden später der Ausgleich. Wieder ging Piding in Führung (2:1) und Schönau glich 2 1/2 Minuten vor Schluss erneut aus. Es "roch" nach einem 9-Meter-Schießen als bei einem klasse herausgespielten Konter der SG Schönau 31 Sekunden vor der Schlusssirene der 3:2-Siegtreffer gelang.
> Endstand des Turniers:
1. SG Schönau
2. ASV Piding
3. SC Anger
4. SpVgg Pittenhart
5. TuS Traunreut
6. SB Chiemgau-Traunstein
7. FC Hammerau
> Bei der Siegerehrung bedankte sich der Geschäftsführer der Brauerei Wieninger, Andreas Bürgmann, beim ASV Piding und dem Turnierleiter für die Organisation. Er zeigte sich von den Zahlen zu diesem Turnier (230 Mannschaften, ca. 2.300 Spieler) beeindruckt und unterstrich, dass die Brauerei Wieninger das Sponsoring als Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit der vielen Jugendtrainer in den Vereinen seit 13 Jahren aus Überzeugung und gerne übernommen hat.
> Unter den Endrundenteilnehmern wurden noch 2 Preise verlost: Den Libella-Trikotsatz gewann der SC Anger und die Eintrittskarten für die gesamte Mannschaft ins Salzbergwerk Berchtesgaden der TuS Traunreut.

Turnierergebnisse für 2. Mannschaften vom Wochenede:
> U15 (C2-Jun.), Gruppe 2 in Piding: Direkter Vergleich um die Plätze 4 und 5:  SG Inzell 2 - SG ESV Freilassing 2   3:2
> U13 (D2-Jun.), Gruppe 3 in Fridolfing: Direkter Vergleich um die Plätze 3 und 4:  DJK Weildorf 1 - TSV Bad Reichenhall 4   1:0 + 1:2 = je 3 Punkte und 2:2 Tore
Die Ergebnislisten sind online.

27.01.2020
Ergebnisse von den Turnieren am gestrigen Sonntag in Ruhpolding online:
> U11 (E1-Jun.), Zwischenrunde 1
Direkter Vergleich um Plätze 4 und 5: SV Oberteisendorf - SV Ruhpolding 0:0
FC Hammerau und SBC Traunstein haben sich für die Endrunde qualifiziert. Von den 2 bestplatzierten Dritten haben der SV Saaldorf (12 Punkte) und der ASV Piding (10) ebenfalls die Endrunde erreicht. Der TSV Siegsdorf ist mit 8 Punkten gescheitert.
> U11 (E2-Jun.), Gruppe 5), Platzierung siehe Ergebnisliste

> Spielplan für die Endrunde der U11 (E1-Jun.) am Sonntag, den 02.02.2020 ab 14:00 Uhr in Piding, online.

23.01.2020
Die Spielpläne für die nachstehenden Endrunden im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere sind online:
> U17 (B-Jun.) am Samstag, den 01.02.2020 in Fridolfing
> U13 (D1-Jun.) am Sonntag, den 16.02.2020 in Mitterfelden und
> U9 (F1-Jun.) am Sonntag, den 16.02.2020 ebenfalls in Mitterfelden.

20.01.2020
Aktualisierung der bereits feststehenden Mannschaften für die Endrunden bei den B-, D1- und F1--Junioren, sowie bei den Zwischenrunden der E1-Junioren sind hier ersichtlich.

20.01.2020
Neben der Endrunde der U15 (C1-Jun.), wurden im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere am vergangenen Wochenende noch 11 weitere Turniere ausgetragen. Die Ergebnislisten sind online:
> U17 (B-Jun.), Vorrunde 2 in Chieming
SG Laufen/Leobendorf 2 und SBC Traunstein haben sich für die Endrunde am 01.02.2020 ab 14:00 Uhr in Fridolfing qualifiziert.
> U13 (D1-Jun.), Zwischenrunde 2 in Seeon
Direkter Vergleich um Plätze 3 und 4: ESV Freilassing - TSV Chieming 2:2
> U13 (D1-Jun.), Zwischenrunde 3 in Piding
Direkter Vergleich um Plätze 4 und 5: SV Erlstätt - SG Saaldorf/Surheim 2:1
Für die Endrunde am 16.02.2020 in Mitterfelden haben sich DJK Nußdorf und SG Kienberg/Seeon aus der Zwischenrunde 2 sowie SG Schönau und SG Scheffau-Schellenberg aus der Zwischenrunde 3 qualifiziert. Die 2 besten Dritten aus den Zwischenrunden sind der SBC Traunstein (12 Punkte) und die JFG Hochstaufen (10; Tordifferenz +2), die ebenfalls in der Endrunde mitspielen. Der ESV Freilassing hat die Qualifikation aufgrund der schlechteren Tordifferenz (10; -1) knapp verpasst.
> U11 (E1-Jun.), Zwischenrunde 2 in Piding
Direkter Vergleich um Plätze 1 und 2: SC Anger - SG Schönau 1:0. Beide Mannschaften sind in der Endrunde am 02.02.2020 ab 14:00 Uhr in Piding. Der ASV Piding ist aktuell der zweitbeste Dritte und muss noch das Ergebnis der Zwischenrunde 1 am kommenden Sonntag in Ruhpolding abwarten.
> U9 (F1-Jun.), Zwischenrunde 1 in Seeon
Direkte Vergleiche um Plätze 3 und 4: TuS Traunreut -. TSV Palling 1:0 und um die Plätze 5 und 6: TV Obing - TSV Chieming 3:3.
> U9 (F1-Jun.), Zwischenrunde 2 in Traunstein
Direkte Vergleiche um Plätze 1 und 2: ASV Piding - SV Surberg 1:0 und um die Plätze 6 und 7: ESV Freilassing - WSC Bay.Gmain 2:0
Damit ist auch die Endrunde am 16.02.2020 ab 09:15 Uhr in Mitterfelden komplett. Am Wochenende kamen aus der Zwischenrunde 1 SpVgg Pittenhart und SG Schönau sowie aus der Zwischenrunde 2 ASV Piding und SV Surberg hinzu. Ergänzt wird das Teilnehmerfeld durch die 2 besten Dritten SV Saaldorf und TSV Teisendorf mit je 11 Punkten während der TuS Traunreut mit 8 Punkten die Endrunde verpasst hat.

Ausgetragen wurden auch die folgenden Turniere für 2. Mannschaften:
> U15 (C2-Jun.), Gruppe 1 in Chieming
> U13 (D2-Jun.), Gruppe 1 in Erlstätt: Direkter Vergleich um Plätze 4 und 5: SG Schönau - SV Erlstätt 2:0
> U11 (E2-Jun.), Gruppe 1 in Chieming
> U9 (F2-Jun.), Gruppe 2 in Chieming: Direkte Vergleiche um Plätze 2 und 3: SV Leobendorf - SV Oberteisendorf 0:0 (beide Vereine auf 2. Platz, da punkt- und torgleich) und um Plätze 5 und 6: TuS Traunreut - TSV Chieming 3:0.
> U9 (F2-Jun.), Gruppe 3 in Grabenstätt: Direkter Vergleich um Plätze 1 und 2: ESV Freilassing - TSV Grabenstätt 0:0.

19.01.2020
Sieger Endrunde C1-Junioren: DJK Weildorf
In der Landkreishalle an der Wasserburger Straße in Traunstein wurde am Samstagnachmittag im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere die Endrunde der U15 (C1-Jun.) ausgetragen. Von 21 Teams, die bei den C1-Junioren angetreten sind, haben sich über 4 Vorrunden die besten 8 Mannschaften für die Endrunde qualifiziert.
Die Ergebnisliste vom Endturnier, sowie ein Foto ist online.
Zum Turnierverlauf noch einige Hinweise:
> In der Gruppe A dominierte die DJK Weildorf mit 3 Siegen die Vorrunde klar, gefolgt von den punktgleichen Mannschaften der SG Übersee und der SG TuS Traunreut. Der direkte Vergleich dieser Teams endete 2:2 unentschieden und deshalb entschied über die Plätze 2 und 3 die Tordifferenz und hier war die SG Übersee um 1 Tor besser und zog ins Halbfinale ein.
> In der Gruppe B belegten der SBC Traunstein und die SG Obing/Seeon/Pittenhart/Kienberg die ersten 2 Plätze und erreichten das Halbfinale.
> Das 1. Halbfinale zwischen Weildorf und der SG Obing war lange Zeit ausgeglichen und erst gegen Ende des Spiels kam die Kreisligamannschaft (2. Platz) aus Weildorf zu einem klaren 3:0-Erfolg.
> Das 2. Halbfinale bestritten der SBC Traunstein und die SG Übersee/Grassau und es gab nach 11 spannenden Minuten mit 2:2 keinen Sieger. Dieser musste im 9-Meter-Schießen ermittelt werden und dieses verlief äußerst dramatisch. Es waren insgesamt 24 Schützen notwendig, bis der Sieger mit 11:10 feststand, dies war die SG Übersee, die somit ins Endspiel eingezogen ist.
> Die Platzierungsspiele um die Plätze 3 - 8 waren ebenfalls ausgeglichen und spannend, jedoch stand nach regulärer Spielzeit jeweils ein Sieger fest.
> Das Endspiel verlief dann wieder dramatisch, bereits in den ersten 20 Sekunden vielen je 1 Tor für die SG Übersee und die DJK Weildorf. Die sich von Spiel zu Spiel steigernde SG Übersee ging dann 2 Minuten vor Schluss mit 2:1 in Führung. Als nach 2 Zeitstrafen wegen einer kleinen Schubserei beide Mannschaften in den letzten 90 Sekunden dezimiert spielen mussten, gelang dem Favoriten unmittelbar vor der Schlusssirene noch der umjubelte Ausgleich zum 2:2. Auch hier musste der Sieger durch ein 9-Meter-Schießen ermittelt werden. Von den ersten 5 Schützen jeder Mannschaft verwandelte Weildorf 3 x und die SG aus dem Achental verzeichnete 3 Fehlschüsse.

> Endstand des Turniers:
1. DJK Weildorf
2. SG Übersee/Grassau
3. SBC Traunstein
4. SG Obing/Seeon/Pittenhart/Kienberg
5. SG TuS/FC Traunreut
6. SG Saaldorf/Surheim
7. SG Chieming/Grabenstätt
8. SG Otting Kammer

> Bei der Siegerehrung bedankte sich der Geschäftsführer der Brauerei Wieninger, Andreas Bürgmann, beim SBC Traunstein und dem Turnierleiter für die Organisation. Er zeigte sich von den Zahlen zu diesem Turnier (230 Mannschaften, ca. 2.300 Spieler) beeindruckt und unterstrich, dass die Brauerei Wieninger das Sponsoring als Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit der vielen Jugendtrainer in den Vereinen seit 13 Jahren aus Überzeugung und gerne übernommen hat.
> Unter den Endrundenteilnehmern wurden noch 2 Preise verlost: Den Libella-Trikotsatz gewann der Turniersieger DJK Weildorf und die Eintrittskarten für die gesamte Mannschaft ins Salzbergwerk Berchtesgaden die SG Chieming/Grabenstätt.
> Da der 2. eingeteilte Schiedsrichter versehentlich zu einem anderen Libella-Hallenturnier gefahren ist, stand beim Endturnier mit Veselko Safundzic (WSC Bay.Gmain) nur 1 Schiedsrichter zur Verfügung, der aber seine Sache souverän erledigte und bei einigen Spielen von Siegfried Straßhofer (SBC Traunstein) dankenswerterweise abgelöst wurde.

13.01.2020
Die nachstehenden Ergebnislisten von den Turnieren, die im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere am gestrigen Sonntag in Erlstätt und Traunreut ausgetragen wurden, sind online:
> U13 (D1-Jun.), Zwischenrunde 1
SV Laufen und JFG Salzachtal haben sich für die Endrunde am 16.02.2020 in Mitterfelden direkt qualifiziert. Der SBC Traunstein muss noch warten, ob er als einer der 2 bestplatzierten Dritten die Endrunde erreicht.
> U11 (E1-Jun.), Zwischenrunde 3
TuS Traunreut 1 und SpVgg Pittenhart sind in der Endrunde am 02.02.2020 in Piding und der SV Saaldorf muss als Dritter noch die Ergebnisse aus den Zwischenrunden 1 und 2 abwarten.
> U9 (F1-Jun.), Zwischenrunde 3
Sehr spannender Verlauf, der TSV Bad Reichenhall hat sich als 1. mit 12 Punkten für die Endrunde am 16.02.2020 in Mitterfelden qualifiziert. Nur mit 1 Punkt Rückstand folgen mit 11 Punkten die Mannschaften SV Erlstätt, TSV Teisendorf und SC Anger 1. Hier mussten in einer "Sondertabelle" die Ergebnisse der 3 punktgleichen Teams gegeneinander ermittelt werden. Mit 4 Punkten (7:4 Tore) liegt der SV Erlstätt in Führung und kommt auch direkt in die Endrunde. Zweiter der Sondertabelle ist der TSV Teisendorf mit 3 Punkten (3:5 Tore) und muss als insgesamt Dritter noch die Ergebnisse der Zwischenrunden 1 und 2 abwarten. Mit dem 3. Platz in der Sondertabelle (1 Punkt, 4:5 Tore) und insgesamt dem 4. Gesamtrang hat der SC Anger 1 keine Chance mehr auf eine Endturnierteilnahme.
> U11 (E2-Jun.), Gruppe 2
Endstand siehe Ergebnisliste. Alle Spieler dieses E2-Turniers - wie auch alle anderen Spieler bei den Turnieren für 2. Mannschaften - konnten sich bei der Siegerehrung über je einen Mc Donalds-Gutschein freuen, der in den Mc Donalds-Filialen in Traunreut, Traunstein, Freilassing und Königssee eingelöst werden kann.

13.01.2020
Für das Wieninger-Libella-Hallenturnier der U11 (E2-Jun.), Gruppe 1, am Sonntag, den 19.01.2020 in Chieming hat der SV Unterwössen seine E1-Mannschaft nachgemeldet. Dadurch kann das Turnier mit 6 (nicht 5) Mannschaften ausgetragen werden. Der neue Spielplan ist online. Bitte beachten, dass der Turnierbeginn um 10:00 (nicht 09:30) Uhr ist.

11.01.2020
# Vorrunde 2 der U17 (B-Jun.)
Die Vorrunde 2 der U17 (B-Jun.) am 19.01.2020 gestaltete sich in den letzten Wochen sehr schwierig. Zunächst war die geplante Austragung in Traunstein nicht möglich, da der Landkreis die Reservierung der Halle widerrufen hat. Dankenswerterweise ist Chieming als Ausrichter eingesprungen. Die SG Palling/Traunwalchen hat sich bei der Kreismeisterschaft am 14.12. für die Zwischenrunde qualifiziert und konnte deshalb in der Vorrunde beim Wieninger-Libella-Turnier am gleichen Tag in Obing nicht mitspielen. Ein Tauschpartner wurde nicht gefunden.
In der Vorrunde 2 der U17 (B-Jun.) am Sonntag, den 19.01.2020 ab 14:00 Uhr in Chieming wird das Teilnehmerfeld von ursprünglich 6 Teams mit der SG Palling/Traunwalchen und der SG Chieming/Grabenstätt/Erlstätt (als Ausrichter) auf 8 Mannschaften aufgestockt. Der neue Spielplan ist online.
Da die SG Chieming bereits in der Vorrunde 3 in Obing mitgespielt hat (als 4. Endrunde verpasst), darf die Mannschaft - falls sie in der Vorrunde 2 auf dem 1. oder 2. Platz landet - das Aufstiegsrecht in die Endrunde nicht wahrnehmen. Anstelle der SG Chieming würde dann der Nächstplatzierte die Endrunde erreichen.
# U9 (F2-Jun.), Gruppe 2
Der TSV Teisendorf konnte am 14.12.2018 beim F2-Turnier in Anger nicht teilnehmen, da auf diesen Tag eine Vorrunde der F1-Junioren verlegt wurde. Die Mannschaft TSV Teisendorf 2 spielt deshalb in der U9 (F2-Jun.), Gruppe 2, am Samstag, den 18.01.2020 in Chieming als 6. Mannschaft mit. Der neue Spielplan für dieses Turnier ist online. Bitte beachten, dass der Beginn des Turniers erst um 10:00 Uhr (nicht 09:30) ist.
# U15 (C2-Jun.), Gruppe 1
Bei den Turnieren für 2. Mannschaften hat der TSV Bad Reichenhall eine C2-Mannschaft nachgemeldet.
Deshalb findet das Turnier der U15 (C2-Jun.), Gruppe 1, am Samstag, den 18.01.2020 ab 14:00 Uhr in Chieming nicht mit 5 sondern mit 6 Mannschaften statt. Der neue Spielplan für dieses Turnier ist online.

06.01.2020
Der Spielplan für die Zwischenrunde 2 der U9 (F1-Jun.) im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere 2019/2020 am Samstag, den 18.01.2020 ab 09:15 Uhr in der Landkreis-Sporthalle in Traunstein an der Wasserburger Straße 38 (Parkplätze Schulzentrum Berufsschule/FOS) ist online.

03.01.2020
Im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere geht es mit den Zwischenrunden der D1-, E1- und F1-Junioren sowie der Endrunde bei den C1-Junioren weiter.
Die folgenden Spielpläne sind online:
> U15 (C1-Jun.),
# Endrunde am 18.01.2020 in Traunstein
> U13 (D1-Jun.),
# Zwischenrunde 1 am 12.01.2020 in Traunreut
# Zwischenrunde 2 am 19.01.2020 in Seeon
# Zwischenrunde 3 am 18.01.2020 in Piding
> U11 (E1-Jun.),
# Zwischenrunde 1 am 26.01.2020 in Ruhpolding
# Zwischenrunde 2 am 18.01.2020 in Piding
# Zwischenrunde 3 am 12.01.2020 in Traunreut
> U9 (F1-Jun.),
# Zwischenrunde 1 am 19.01.2020 in Seeon
# Zwischenrunde 3 am 12.01.2020 in Erlstätt.
Der Spielplan für die Zwischenrunde 2 der F1-Jun. am 18.01.2020 in Traunstein wird
nachgereicht, da noch nicht geklärt ist, ob als 7. Mannschaft der SBC Traunstein als Ausrichter oder der TSV Fridolfing als bester 5. aus den Vorrunden teilnehmen wird.

01.01.2020
Ergebnisse und Foto der Siegermannschaft SBC Traunstein der Endrunde der U19 (A-Jun.) im Wieninger-Libella-Hallenturnier 2019/2020, ausgetragenen in der Sporthalle des TuS Traunreut, sind online.
Infos zum Turnierverlauf:
> Die Vorrundenspiele waren äußerst spannend mit meist knappen Ergebnissen.
> Das "Überraschungsteam" des Turniers war die SG Palling/Traunwalchen, die sich in der Gruppe A mit 1 Sieg und 2 Unentschieden knapp den 1. Platz sicherte und dann im Halbfinale die SG Siegsdorf/Bergen/Vachendorf klar mit 3:0 besiegte und das Endspiel erreichte.
> Knapp hinter Palling landeten die JFG Hochstaufen und die SG Inzell/Ruhpolding mit jeweils 4 Punkten und hier entschied der direkte Vergleich (2:0 für JFG Hochstaufen) über das 2. Team im Halbfinale. Der SG Inzell blieb deshalb nur das Spiel um Platz 5.
> Auch in der Gruppe B musste der direkte Vergleich herangezogen werden, denn der SBC Traunstein und die SG Siegsdorf/Bergen/Vachendorf erzielten jeweils 7 Punkte. Der direkte Vergleich endete hier 2:2, wobei die Traunsteiner bei einer 2:0-Führung wie der sichere Sieger aussahen, aber 8 Sekunden (!) vor der Schlusssirene erzielte Siegsdorf noch den Anschlusstreffer und mit der Sirene gab es noch einen Strafstoss wegen Foulspiel und Siegsdorf glich zum 2:2 aus. Über die Platzierung auf den Plätzen 1 und 2 entschied dann dann das Torverhältnis zugunsten des SBC (+ 7) gegenüber + 4 bei der SG Siegsdorf.
> In den beiden Halbfinalspielen und auch bei den Platzierungsspielen gab es jeweils klare Ergebnisse.

Der Endstand lautet:
1. SBC Traunstein (4. Titel bei den A-Junioren in Folge!)
2. SG Palling/Traunwalchen
3. SG Siegsdorf/Bergen/Vachendorf
4. JFG Hochstaufen
5. SG Inzell/Ruhpolding
6. SG Kammer/Otting/Surberg
7. SG Hammerau/ESV Freilassing
8. DJK Weildorf

Bei der Siegerehrung galt mein Dank dem TuS Traunreut für die perfekte Organisation des Turniers und den Spielern für die auffallend faire Spielweise sowie den beiden guten Schiedsrichtern Dominik Petzke (BSC Surheim) und Maximilian Stöhr (FC Reit im Winkl). Als Sponsor des Turniers ist nun bereits im 13. Jahr die Brauerei Wieninger dabei und hat zwischenzeitlich über 180 Libella-Trikotsätze an 53 Vereine der Gruppe Ruperti zur Verfügung gestellt. Im 2. Jahr unterstützt das Salzbergwerk Berchtesgaden die Turnierserie mit Eintrittskarten für die gesamte Mannschaft ins Salzbergwerk. Diese Preise wurden unter den Endrundenteilnehmern verlost. Als Vertreter der Brauerei Wieninger konnte Michael Fenninger den Libella-Trikotsatz an die SG Siegsdorf und die Eintrittskarten für das Salzbergwerk an die SG Palling überreichen.

23.12.2019
Aktualisierung der bereits feststehenden Mannschaften für die Endrunden bei den A-, B- und C1-Junioren sowie bei den Zwischenrunden der D1-, E1- und F1-Junioren sind hier ersichtlich..

23.12.2019
Die Ergebnislisten von den Turnieren die am vergangenen Wochenende im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturnieren 2019/2020 ausgetragen wurden, sind online:
> U19 (A-Jun.), Vorrunde 2: SBC Traunstein und SG Palling/Traunwalchen sind für die Endrunde am 29.12. in Traunreut qualifiziert. Die SG Laufen/Leobendorf wurde drittbester Dritter und konnte sich für das Endturnier nicht qualifizieren.
> U15 (C1-Jun.), Vorrunde 2: Die SG Übersee/Grassau und die SG Chieming/Grabenstätt stehen in der Endrunde am 18.01. in Traunstein.
> U13 (D1-Jun.), Vorrunde 1: Direkter Vergleich um Plätze 1 und 2: SG Saaldorf - JFG Salzachtal 1:1. Für die Zwischenrunde haben sich die SG Saaldorf/Surheim, JFG Salzachtal, FC Bischofswiesen und SG Petting/Leobendorf qualifiziert.
> U13 (D1-Jun.), Vorrunde 4: Direkter Vergleich um die Plätze 3 und 4: SG Übersee - TSV Chieming 1:1. In der Zwischenrunde stehen SBC Traunstein, SV Erlstätt, SG Übersee/Grassau und TSV Chieming.
> U11 (E1-Jun.), Vorrunde 4: Direkter Vergleich um die Plätze 4 und 5: DJK Weildorf - FC Bischofswiesen 1:1. Für die Zwischenrunde haben sich SV Saaldorf, SV Laufen, FC Hammerau 2 und DJK Weildorf qualifiziert.
> U9 (F1-Jun.), Vorrunde 5: Folgende Mannschaften spielen in der Zwischenrunde weiter: TuS Traunreut, TSV Chieming, SC Anger 2 und SV Oberteisendorf.

23.12.2019
Die Teilnehmer an der Endrunde der Wieninger-Libella-Hallenturniere bei den U19 (A-Jun.) am kommenden Sonntag, den 29.12.2019 ab 14:00 Uhr in der TuS-Halle in Traunreut stehen fest.
Der Spielplan für diese Endrunde ist online.

18.12.2019
Die bereits feststehenden Mannschaften für die Endrunden bei den A-, B- und C1-Junioren sowie bei den Zwischenrunden der D1-, E1- und F1-Junioren sind hier ersichtlich..

16.12.2019
Ergebnislisten den am Samstag, 14.12.2019, und Sonntag, 15.12.2019, ausgetragenen Turnieren online:
> U19 (A-Jun.), Vorrunde 1: Direkter Vergleich um die Plätze 1 und 2: SG Inzell - SG Siegsdorf 2:1. Beide Mannschaften und auch die SG Kammer als einer der 2 besten Dritten sind für die Endrunde am Sonntag, den 29.12. ab 14:00 Uhr in Traunreut qualifiziert.
> U17 (B-Jun.), Vorrunde 1: JFG Salzachtal und SG Saaldorf haben sich für die Endrunde am 01.02.2020 qualifiziert.
> U17 (B-Jun.), Vorrunde 3: Die Mannschaft SG Obing 2 musste krankheitsbedingt absagen, alle Spiele von SG Obing 2 wurden mit 2:0 für den Gegner gewertet. SG Laufen 1 und SG Obing 1 stehen in der Endrunde.
> U15 (C1-Jun.), Vorrunde 1: DJK Weildorf und SG Saaldorf für die Endrunde qualifiziert.
> U15 (C1-Jun.), Vorrunde 4: SG Obing und SG Otting stehen auch in der Endrunde am 18.01. in Traunstein.
> U13 (D1-Jun.), Vorrunde 2: Für die Zwischenrunde haben sich JFG Hochstaufen, ESV Freilassing, SG Scheffau und SG Schönau qualifiziert.
> U13 (D1-Jun.), Vorrunde 3: Für die Zwischenrunde haben sich DJK Nußdorf, SG Kienberg, TV Obing und SG Stein qualifiziert.
> U11 (E1-Jun.), Vorrunde 1: TuS Traunreut 1, SC Vachendorf, SBC Traunstein und SpVgg Pittenhart stehen in der Zwischenrunde.
> U9 (F1-Jun.), Vorrunde 2: ASV Piding, TSV Bad Reichenhall 1, TSV Teisendorf und SV Saaldorf haben die Zwischenrunde erreicht.
> U9 (F1-Jun.), Vorrunde 3: Direkter Vergleich um die Plätze 1 und 2: WSC Bay.Gmain - SV Surberg 6:2 und direkter Vergleich um die Plätze 3 und 4: ESV Freilassing - SV Erlstätt 3:1. Alle genannten 4 Teams spielen auch in der Zwischenrunde.
> U11 E2-Jun.), Gruppe 4: Platzierung siehe Tabelle auf der Ergebnisliste.
> U9 (F2-Jun.), Gruppe 1: Direkter Vergleich um Plätze 1 und 2: BSC Surheim 1 - SC Anger 3 1:0 +2:0
> U9 (F2-Jun.), Gruppe 4: Direkter Vergleich um Plätze 1 und 2: SBC Traunstein 2 - TSV Bad Reichenhall 3 3:1.

11.12.2019
Da am 21.12. die Mehrzahl der Saaldorfer F-Junioren-Spieler bei einem Skikurs sind, wurde beantragt, dass das Turnier der F1-Junioren, Vorrunde 2, in Saaldorf vom 21.12. auf Samstag, den 14.12.2019 ebenfalls am Vormittag vorverlegt wird. Auf eine E-Mail vom 29.11.2019 hat sich kein Verein gemeldet, der der Vorverlegung nicht zugestimmt hat. Deshalb findet das Turnier nun am kommenden Samstag ab 09:30 Uhr in Saaldorf statt. Der neue Spielplan (geändert ist nur das Datum, alle anderen Fakten sind unverändert) ist online.

11.12.2019
Der Trainer des TSV Palling hat informiert, dass am kommenden Wochenende ein Skikurs ist und hier fast alle Kinder der F2 teilnehmen. Die Mannschaft TSV Palling 2 kann deshalb beim Turnier in Surberg nicht antreten. Der neue Spielplan für das Turnier der U9 (F2-Jun.), Gruppe 4, am kommenden Sonntag, den 15.12.2019 in Surberg-Surtal mit nun 6 statt 7 Mannschaften ist online. Bitte beachten, dass der Turnierbeginn von 09:15 Uhr auf 10:00 Uhr nach hinten verlegt wurde und die Teams deshalb später anreisen können. Die Mannschaft TSV Palling 2 könnte bei einem der F2-Turniere am 18.01.2020 in Chieming oder Grabenstätt neu eingeteilt werden. Bitte Stefan Fritzenwenger mitteilen, ob bzw. wo mitgespielt werden will.

11.12.2019
Da das Turnier der F1-Junioren in Saaldorf (mit der Mannschaft TSV Teisendorf 1) um 1 Woche vom 21.12. auf den 14.12.2019 vorverlegt werden musste, hat der TSV Teisendorf informiert, dass die F2 aus Gründen der Betreuer nicht am gleichen Tag beim Turnier in Anger-Aufham antreten kann. Der neue Spielplan für das Turnier der U9 (F2-Jun.), Gruppe 1, am kommenden Samstag in Anger-Aufham mit nun 5 statt 6 Mannschaften ist online. Bitte beachten, dass der Turnierbeginn von 10:00 Uhr auf 09:30 Uhr vorverlegt wurde und mit der Bitte, dass die Teams rechtzeitig anzureisen. Die Mannschaft TSV Teisendorf 2 wird bem F2-Turnier am 18.01.2020 in Chieming neu eingeteilt.

11.12.2019
Die SG Palling/Traunwalchen hat sich bei den U17 (B-Jun.) bei der Kreismeisterschaft für die Zwischenrunde qualifizier, die am 14.12. ausgetragen wird und kann deshalb beim Wieninger-Libella-Hallenturnier am gleichen Tag in Obing nicht antreten. Auf eine E-Mail vom 03.12.2019 mit der Bitte, einen Tauschpartner für die SG Palling zu finden, kam leider keine Rückmeldung. Deshalb wird die Vorrunde 3 am kommenden Samstag, den 14.12.2019 in Obing nur mit 5 Mannschaften gespielt. Die Mannschaft der SG Palling/Traunwalchen wird bei der Vorrunde 2 am 19.01.2020 in Chieming eingeplant.

11.12.2019
Die Ergebnislisten von den 7 Turnieren, die im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturnieren 2019/2020 am vergangenen Wochenende in Piding, Mitterfelden und Palling ausgetragen wurden sind online:
> U19 (A-Jun.), Vorrunde 3
JFG Hochstaufen und SG Hammerau/ESV Freilassing haben sich für die Endrunde am 29.12. in Traunreut qualifiziert. Die DJK Weildorf muss noch die Vorrunden 1 und 2 abwarten, da auch die 2 besten Dritten das Endturnier erreichen.
> U17 (B-Jun.), Vorrunde 4
Direkter Vergleich um die Plätze 2 und 3: SG Otting - SG Marquartstein 1:0. JFG Hochstaufen 1 und SG Otting/Kammer/Surberg haben sich für die Endrunde am 01.02.2020 in Fridolfing qualifiziert
> U15 (C1-Jun.), Vorrunde 3
Der SBC Traunstein und die SG TuS/FC Traunreut 2 sind in der Endrunde am 18.01.2020 in Traunstein
> U13 (D1-Jun.), Vorrunde 5
SV Laufen, TSV Bad Reichenhall 1, TuS Traunreut 2 und FC Hammerau haben sich für die Zwischenrunde qualifiziert
> U11 (E1-Jun.), Vorrunde 3
SG Schönau 1, TV Obing, TSV Petting und SV Oberteisendorf stehen in der Zwischenrunde
> U11 (E1-Jun.), Vorrunde 5
Die Zwischenrunde haben ASV Piding, SC Anger, WSC Bay.Gmain und TSV Bad Reichenhall erreicht. Die Plätze 1 und 2 sind klar, aber auf den Plätzen 3 bis 5 waren 3 Mannschaften mit jeweils 6 Punkten punktgleich. Es musste eine "Sondertabelle" mit den Spielen dieser 3 Teams gegeneinander erstellt werden. Hier hatten alle 3 Mannschaften jeweils 3 Punkte und die gleiche Tordifferenz. Bestplatziert ist der WSC Bay.Gmain mit 3:3 Toren aufgrund der mehr erzielten Tore. TSV Bad Reichenhall und FC Hammerau 1 hatten ein Torverhältnis von jeweils 2:2 und damit musste über den 4. und 5. Platz letztendlich der direkte Vergleich herangezogen werden und den gewann Bad Reichenhall mit 1:0. Der FC Hammerau verpasste damit den Einzug in die Zwischenrunde denkbar knapp.
> U9 (F1-Jun.), Vorrunde 1
Die SpVgg Pittenhart, TV Obing, SV Seeon und TSV Palling sind für die Zwischenrunde qualifiziert.

02.12.2019
Die Ergebnislisten der gestrigen ersten 2 Turniere sind online:
> U11 (E1-Jun.), Vorrunde 2, in Übersee: Direkter Vergleich um die Plätze 3 und 4: Erlstätt - Siegsdorf 4:3. Für die Zwischenrunde haben sich die Mannschaften TSV Stein, TuS Traunreut 2, SV Erlstätt und TSV Siegsdorf qualifiziert.
> U9 (F1-Jun.), Vorrunde 4 in Übersee: Für die Zwischenrunde haben sich SG Schönau, SC Anger 1, TSV Siegsdorf und ASV Grassau qualifiziert.

30.11.2019
>
Die Austragung der B-Jun., Vorrunde 2, ist am Sonntag, den 19.01.2020 ab 14:00 Uhr in der Landkreishalle an der Wasserburger Straße in Traunstein geplant. Der SBC Traunstein wurde nun vom Landratsamt informiert, dass die Halle am 19.01. nicht zur Verfügung gestellt werden kann, da hierin eine andere Veranstaltung stattfindet.
Der TSV Chieming hat sich bereit erklärt, die Vorrunde 2 zur selben Zeit in Chieming auszurichten.
Vom ausrichtenden Verein nimmt auch eine Mannschaft teil, deshalb wird das Turnier mit 7 (nicht 6) Mannschaften ausgetragen. Die SG Chieming spielt bereits am 14.12.2019 in der Vorrunde 3 in Obing und hat bei diesem Turnier das Aufstiegsrecht in die Endrunde.
Beim Turnier am 19.01.2020 in der Vorrunde 2 in Chieming werden die Ergebnisse der SG Chieming in der Tabelle normal gewertet, jedoch kann Chieming bei diesem Turnier nicht in die Endrunde aufsteigen.
Sollte Chieming am Ende auf dem 1. oder 2. Platz stehen, dann erreicht der Nächstplatzierte die Endrunde.

> Die Mannschaft der SpVgg Pittenhart kann bei der Vorrunde 3, der D1-Junioren am 14.12.2019 in Obing wegen einer anderen Veranstaltung im Ort nicht antreten.
Deshalb gibt es folgenden Tausch:
Die JFG Teisenberg spielt am 14.12. in Obing und die SpVgg Pittenhart am 08.12.2019 bei der Vorrunde 5 in Mitterfelden.
Die berichtigen Spielpläne für die Vorrunde 3 in Obing und die Vorrunde 5 in Mitterfelden sind online.

26.11.2019
> Neuer Spielbeginn des Turniers der C1-Junioren am 15.12.2019 in Saaldorf vom Vormittag auf den Nachmittag. Der berichtigte Spielplan mit Turnierbeginn um 14:00 (nicht 09:15) Uhr und Turnierende um 17:45 Uhr ist online.

22.11.2019
> Zusammenfassung der Termine für die insgesamt 55 Turniere in 17 Hallen mit den in den Vorrunden zugeteilten Mannschaften, bitte hier klicken.

13.11.2019
> Spielpläne sind online für:
# U13 (D1-Jun.), Vorrunden 1 - 5,
# U11 (E1-Jun.), Vorrunden 1 - 5,
# U9 (F1-Jun.), Vorrunden 1 - 5,
# C2-Jun., Gruppen 1 und 2,
# D2-Jun., Gruppen 1 - 3,
# E2-Jun., Gruppen 1 - 5,
# F2-Jun., Gruppen 1 - 4.
> Bitte um Info an
tsv-chieming@t-online.de, wenn Fehler (Datum, Uhrzeit, Ort, falscher Spielplan hinterlegt, usw.) entdeckt werden. Danke.

12.11.2019
> Spielpläne für die 3 Vorrunden der A-Junioren sowie je 4 Vorrunden der B- und C1-Junioren online
> Turnierhinweise online

05.11.2019
> Vorbereitungen für Internetauftritt 2019/2020
> Archiv für 2018/2019 angelegt.
> Seitenzähler von "7703" auf "0000" gesetzt