Aktuelles

12.03.2018
Abschlussbericht zu den Wieninger-Libella-Hallenturnieren 2017/2018.
Danke an die mehr als 6.500 (!!) Besucher.

Die Hallensaion 2017/2018 ist somit beendet.

26.02.2018
SB Chiemgau Traunstein gewinnt Endrunde bei den D1-Junioren
> Ergebnisliste, sowie Mannschaftsfoto des Turniersiegers sind online
> Die gestrige Endrunde der D1-Junioren war das 60. und letzte Turnier in der diesjährigen Hallensaison. Mit 255 Mannschaften und ca. 2.500 Spielern ist es das größte Hallenturnier, das bayernweit zur Austragung kommt
> 32 Mannschaften sind bei den D1-Junioren angetreten und über 5 Vor- und 3 Zwischenrunden haben sich die 8 besten Hallenmannschaften dieser Altersgruppe für die Endrunde qualifiziert
> Die Mannschaften zeigten tollen Fußball und boten spannende bis dramatische Spiele – zum Abschluss der Hallensaison noch einmal ein richtiger Höhepunkt; insgesamt 4 x musste der Sieger im 9-m-Schießen ermittelt werden. Die zahlreichen begeisterten Zuschauer sahen in Traunreut insgesamt 73 Tore und 33 Schützen bei den 9-m-Entscheidungen
> In der Vorrundengruppe A erzielten der SBC Traunstein und die SG TuS/FC Traunreut jeweils 7 Punkte, der direkte Vergleich endete 2:2-Unentschieden
> In der Gruppe B wurde die JFG Salzachtal mit 3 Siegen – davon 2 knapp mit jeweils 3:2 – klar Erster; auf dem 2. Platz lagen der TSV Bad Reichenhall und die SG Übersee/Grassau mit 4 Punkten und 5:5 Toren punkt- und torgleich; da der direkte Vergleich 2:2 endete, musste hier bereits zum ersten Mal ein 9-m-Schießen die Entscheidung bringen wer ins Halbfinale einzieht. Bad Reichenhall gewann mit 4:2 und traf im 1. Halbfinale auf die SG TuS/FC Traunreut
> In diesem Halbfinale stand es nach regulärer Spielzeit 2:2 und im 9-m-Schießen verschossen alle 4 angetretenen Schützen von Bad Reichenhall und die SG TuS/FC Traunreut stand mit 2 verwandelten 9ern im Finale
> Auch im zweiten Halbfinale zwischen JFG Salzachtal und SBC Traunstein stand es bis in die Schlussminute 1:1 und auch hier konnte man die Entscheidung im Schießen vom Punkt aus erwarten; 24 Sekunden vor Schluss dann der sensationelle Siegtreffer für die Traunsteiner als der Salzachtaler Torwart zur Abwehr eines Angriffes seinen Torraum verließ und Yarda Eugen vom SBC mit einem Heber aus der eigenen Hälfte ins Salzachtaler Tor traf. Der JFG-Schlussmann versuchte noch im Zurücklaufen das Tor zu verhindern, aber der platzierte Ball schlug unerreichbar wenige Zentimeter unter der Latte ein.
> Damit kam es im Finale zur Wiederholung des Eröffnungsspieles SG TuS/FC Traunreut gegen SBC Traunstein. Beide Mannschaften spielten taktisch klug, legten das Hauptaugenmerk auf eine stabile Deckung und ließen kaum gegnerische Chancen zu. Im Laufe der 11-minütigen Spielzeit erzielte jede Mannschaft einen Treffer und deshalb war es bei diesem Turnier auch nicht überraschend, dass die Entscheidung erneut im 9-m-Schießen fallen musste. Nach dem 9. Schützen stand der SBC mit 3:2 Toren als Turniersieger fest
> Endstand:
o 1. SB Chiemgau-Traunstein
o 2. SG TuS/FC Traunreut
o 3. JFG Salzachtal
o 4. TSV Bad Reichenhall
o 5. SG Obing/Kienberg/Pittenhart
o 6. SG Übersee/Grassau
o 7. TSV Siegsdorf
o 8. JFG Teisenberg
> Die beiden Schiedsrichter Marco Frei und Hans Wichtlhuber leiteten die insgesamt 18 Spiele korrekt und umsichtig
> Eine beachtenswert faire Geste ereignete sich im Endspiel als kurz vor Schluss beim Stande von 1:1 im Strafraum des SBC in einem Zweikampf der Traunreuter Spieler Bastian Posler zu Fall kam und die Tribüne lautstark einen Strafstoß forderte. Bastian stand auf und zeigte dem Schiedsrichter und auch dem Publikum an, dass es kein Foulspiel des Gegners war, sondern er ausgerutscht ist. Diese vorbildliche Geste habe ich bei der Siegerehrung erwähnt und Bastian durfte bei der Verlosung des Libella-Trikotsatzes den Gewinner ermitteln und dies war der TSV Siegsdorf, der von Michael Fenninger (Brauerei Wieninger) den Trikotsatz erhalten hat. Es handelt sich im 11. Jahr des Sponsorings durch die Brauerei um den 164. Trikotsatz, der von Wieninger an Vereine in der Gruppe Ruperti verschenkt wurde
> Der besondere Dank ging bei der Siegerehrung an den TuS Traunreut mit Jugendleiter Zlatko Fischer an der Spitze für die vorbildliche Organisation des Endrundenturniers

26.02.2018
Ergebnisliste vom U9 (F2-Jun.)-Turnier, das am Samstagvormittag in Traunreut ausgetragen wurde, online.
> Direkter Vergleich um die Plätze 1 und 2: SG Scheffau – TSV Berchtesgaden 2:2
> Platzierung siehe Ergebnisliste

22.02.2018
> U13 (D2-Jun.), Gruppe 2, in Palling
- Die Mannschaft SG Ruhpolding/Inzell 3 ist nicht angetreten, alle Spiele dieser Mannschaft wurden mit 2:0 für den Gegner gewertet
- Direkter Vergleich um die Plätze 2 und 3: TSV Palling 2 – WSC Bay.Gmain 1 2:0 und 2:3
- Endstand siehe Ergebnisliste
> U11 (E2-Jun.), Gruppe 3, in Kirchanschöring
- Die Mannschaft SC Vachendorf 1 ist nicht angetreten, alle Spiele von Vachendorf wurden mit 2:0 für den Gegner gewertet
- Direkter Vergleich um die Plätze 2 und 3: BSC Surheim 2 – SV Kirchanschöring 2 1:1
- Endstand siehe Ergebnisliste
> U9 (F2-Jun.), Gruppe 2, in Palling
- Die Mannschaft SC Anger 2 ist nicht angetreten, auch hier alle Spiele von Anger mit 2:0 für den Gegner gewertet
- Endstand siehe Ergebnisliste
> U9 (F2-Jun.), Gruppe 4, in Kirchanschöring
- Endstand siehe Ergebnisliste

19.02.2018
Sieger E1-Junioren: ASV Piding
> Ergebnisliste und Foto des Turniersiegers ASV Piding online
Ergänzend mache ich noch folgende Anmerkungen:
> Mit insgesamt 41 Mannschaften waren die E1-Junioren beim Libella-Turnier die teilnehmerstärkste Altersgruppe. Über 6 Vor- und 3 Zwischenrunden haben sich die 8 besten Hallenmannschaften für die Endrunde qualifiziert
> Bei den Endrundenteams zeichnete sich bald ab, dass das Leistungsgefälle zwischen den Mannschaften außergewöhnlich groß war und es damit mehrere klare Ergebnisse gegeben hat
> In der Vorrundengruppe A setzten sich der ASV Piding und der WSC Bay.Gmain klar durch und in der Gruppe B standen der SV Laufen und überraschend die SG Scheffau-Schellenberg mit jeweils 7 Punkten auf dem 1. Platz, der direkte Vergleich endete 1:1
> Auch im Halbfinale gab es klare Ergebnisse, denn Piding gewann gegen Scheffau mit 6:0 und Bayerisch Gmain gegen Laufen 3:0
> Damit kam es im Finale zum Lokalderby und zur Wiederholung des letzten Vorrundenspieles in der Gruppe A ASV Piding gegen WSC Bay.Gmain. Auf der fast voll gefüllten Zuschauertribüne erreichte die Begeisterung und die Anfeuerungsrufe den Höhepunkt als die beiden stärksten Teams des Turniers von Beginn an auf eine Vorentscheidung drängten. Mit den herausragenden Stürmern Luis Stöhr, Michael Steinbacher und Moritz Morbach auf Seiten des ASV Piding übten diesen einen enormen Druck auf das Gästetor aus und gingen in der 3. Spielminute durch Luis Stöhr mit 1:0 in Führung. Die Gmainer stemmten sich mit viel Einsatz dagegen und hatten in der Folge mehrmals die Möglichkeit zum Ausgleich, jedoch verhinderten die beiden sehr guten Torhüter Xaver Uhrmann (Piding) und Luca Kiederer (Bay.Gmain) mit hervorragenden Aktionen zunächst weitere Tore. 3 Minuten vor Schluss dann zunächst eine vergebene Großchance für Bay.Gmain und im direkten Gegenzeit erneut durch Stöhr mit seinem 2. Treffer in diesem Spiel die Entscheidung zum 2:0-Endstand.
> Bei diesem Turnier fielen insgesamt 66 Tore, davon erzielte Piding 24 und Bay.Gmain 11.
> Endstand:
o 1. ASV Piding
o 2. WSC Bay.Gmain
o 3. SV Laufen
o 4. SG Scheffau-Schellenberg
o 5. TSV Bad Reichenhall
o 6. SV Kirchanschöring
o 7. TSV Chieming 1
o 8. TSV Chieming 2
> Die beiden Schiedsrichter Gernot Althammer und Alois Singhammer leiteten die insgesamt 18 Spiele korrekt und unauffällig
> Der besondere Dank ging bei der Siegerehrung an den ASV Piding mit Abteilungs- und Jugendleiter Anderl Reichenberger und seinem engagierten Team für die vorbildliche Organisation des Endrundenturniers
> Unter den 8 Endrundenteams wurde wieder ein Libella-Trikotsatz verlost, der von Andi Brügmann als Vertreter des Turnierssponsors, der Brauerei Wieninger, an den Spielführer des TSV Bad Reichenhall übergeben wurde

12.02.2018
Der ASV Piding ist Sieger der F1-Junioren, die in der Sporthalle in Mitterfelden ausgetragen wurde.
> Die Ergebnisliste und Foto der Siegermannschaft ist online
> Von 31 angetretenen Mannschaften haben sich bei den F1-Junioren über 6 Vor- und 3 Zwischenrunden die 8 besten Teams für die Endrunde qualifiziert
> In der voll besetzten Halle in Mitterfelden wurden die Mannschaften von den Zuschauern frenetisch angeführt und diese zeigten begeisterten Fußball und ausnahmslos faire Spiele
> Der direkte Vergleich in der Vorrundengruppe A um den 1. und 2. Platz (ASV Piding und SV Saaldorf punktgleich) ging mit 1:0 an den ASV Piding
> Noch spannender war es in der Vorrundengruppe B, denn hier lagen SV Erlstätt, SG Schönau und SBC Traunstein mit jeweils 5 Punkten in Führung. Die daraufhin notwendige Sondertabelle mit den Ergebnisse im direkten Vergleich dieser 3 Mannschaften – die alle gegeneinander Unentschieden spielten – brachte dann folgendes Ergebnis:
§ 1. SG Schönau 2 Spiele / 2 Punkte / 3:3 Tore
§ 2. SBC Traunstein 2 / 2 / 2:2
§ 3. SV Erlstätt 2 / 2 / 1:1
Damit bestritten Schönau und Traunstein die Halbfinalspiele und Erlstätt blieb nur unglücklich das Spiel um den 5. Platz
> Im 1. Halbfinale ging Piding schnell mit 4:0 in Führung und dann wurde es noch einmal spannend, als die Traunsteiner plötzlich 3 Tore zum 4:3-Zwischenstand erzielten und das Spiel zu kippen drohte. Jedoch rissen die Pidinger mit ihren platzierten Fernschüssen das Ruder wieder herum und gewannen letztendlich mit 6:3 doch noch deutlich
> Das 2. Halbfinale zwischen Schönau und Saaldorf war von Beginn an sehr spannend und es gab zahlreiche Torchancen auf beiden Seiten; das Spiel gewann dann die SG Schönau knapp mit 2:1
> Die Platzierungsspiele zeigten zum Abschluss erneut tolle Begegnungen, die alle innerhalb der regulären Spielzeit entschieden wurden
> Das Turnier war insgesamt mit 63 Toren in 18 Spielen sehr torreich, wobei die Spieler des Turniersiegers ASV Piding mit 19 Toren am schussstärksten waren
> Der Endstand:
o 1. ASV Piding
o 2. SG Schönau
o 3. SB Chiemgau-Traunstein
o 4. SV Saaldorf
o 5. SC Anger
o 6. SV Erlstätt
o 7. ESV Freilassing
o 8. TSV Fridolfing
> Die beiden Schiedsrichter Gerhard Bauer und Thomas Riebesehl hatten bei der fairen Spielweise keine Probleme und erhielten für ihre Leistung mit viel Fingerspitzengefühl einen Sonderapplaus
> Die Organisation des Turniers durch den FC Hammerau mit Jugendleiter Alois Lechner an der Spitze erfolgte wie gewohnt perfekt
> Unter den 8 Endrundenteams wurde wieder ein Libella-Trikotsatz verlost, der vom SV Saaldorf gewonnen und von Andi Brügmann als Vertreter des Turniersponsor, der Brauerei Wieninger, überreicht wurde

> U15 (C2-Jun.), Gruppe 2
o Platzierung siehe Ergebnisliste

< Die F2-Junioren des SV Laufen können zum Turnier im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere am kommenden Samstag in Kirchanschöring, wegen Spielermangel nicht antreten können.
Der neue Spielplan für das Turnier der U9 (F2-Jun.), Gruppe 4, am Samstag, den 17.02.2018 ab 15:00 Uhr in der Sporthalle in Kirchanschöring mit nun 6 Mannschaften ist online.

06.02.2018
Ergebnisliste vom Turnier in Piding, Turnier für D2-Mannschaften online:
> U13 (D2-Jun.), Gruppe 3
- Die Mannschaft SG Schönau 2 ist zum Turnier nicht erschienen. Alle Spiele von SG Schönau 2 wurden mit 2:0 für den jeweiligen Gegner gewertet.
- Direkter Vergleich um die Plätze 2 und 3:  JFG Hochstaufen 3 – SV Saaldorf 2    2:1.

05.02.2018
Endrunde C-Junioren in Piding => Sieger JFG Hochstaufen
Ergebnisliste und Siegerfoto von der gestern Nachmittag in Piding ausgetragenen Endrunde der U15 (C1-Jun.) im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere 2017/2018 ist online.
Folgende ergänzende Hinweise in Stichpunkten:
> Die JFG Salzachtal stellte das spielstärkste Team und blieb als einzige Mannschaft ungeschlagen. Trotzdem reichte es nicht zum Turniersieg, da im Halbfinale gegen die SG TuS/FC Traunreut nach einem 2:2 nach regulärer Spielzeit das 9-m-Schießen nach 14 Schützen mit 4:5 verloren wurde.
> Der spätere Turniersieger JFG Hochstaufen hatte Glück, dass nach der Vorrunde der 2. Platz und damit das Halbfinale erreicht wurde, denn mit jeweils 4 Punkten, einer Tordifferenz von +1 und einem 1:1 im direkten Vergleich gegen die SG Weildorf/Petting gaben die mehr erzielten Tore (7 gegenüber 4) den Ausschlag zugunsten der JFG Hochstaufen. Hochstaufen war damit im Halbfinale und die SG Weildorf spielte um den 5. Platz.
> Das Endspiel der SG TuS/FC Traunreut – JFG Hochstaufen dominierte zunächst die JFG und ging mit 2:0 in Führung. Als dann kurz vor Schluss die Traunreuter – die während des Turniers leider 2 verletzte Spieler beklagen mussten – den Anschlusstreffer erzielten wurde es noch einmal spannend, aber die „Hausherren“ der JFG Hochstaufen (Jugendspieler aus Piding und Anger) retteten den knappen Vorsprung über die Zeit.
> Die beiden Schiedsrichter Anton Feil und Dominik Petzke leiteten die fast ausschließlich fairen Spiele umsichtig und gut.
> Ernst Riedner von der Brauerei Wieninger und Andreas Reichenberger (ASV Piding) bedankten sich für die Organisation des Turniers.
> Den von der Brauerei Wieninger gestifteten Libella-Trikotsatz gewann bei der Verlosung unter den 8 Endrunden-Teams die SG Schönau.
> Endstand:
o 1. JFG Hochstaufen
o 2. SG TuS/FC Traunreut
o 3. JFG Salzachtal
o 4. SB Chiemgau-Traunstein
o 5. SG Weildorf/Petting
o 6. SV Leobendorf
o 7. SG Schönau
o 8. DJK Nußdorf

05.02.2018
Endrunde B-Junioren in Seeon => Sieger SV Ruhpolding
> Die Ergebnisliste und Foto der Siegermannschaft SV Ruhpolding ist online
Ergänzend noch folgende Anmerkungen:
> Das mit insges. 83 Toren in 18 Spielen sehr torreiche Turnier war besonders bei den beiden Halbfinals und im Endspiel von spannenden und dramatischen Spielverläufen geprägt.
> Der als klarer Favorit angesehene SB Chiemgau Traunstein (Tabellenführer Kreisliga) gewann zwar als einzige Mannschaft alle 3 Vorrundenspiele, die von Michael Wirth trainierte Mannschaft kam jedoch bei allen Spielen in der Anfangsphase mit der etwas kleinen Hallenfläche nicht zurecht und konnte jeweils erst gegen Spielende die vorhandene spielerische Überlegenheit in Tore umsetzen.
> Im ersten Halbfinale zwischen SBC Traunstein und JFG Hochstaufen (Tabellenletzter in der Kreisliga) stellte der JFG-Betreuer Simon Friebel seine Mannschaft perfekt ein und die JFG Hochstaufen konnte mit ihrer besten Turnierleistung die ständigen Angriffe der Traunsteiner erfolgreich abwehren und hatte bei diversen Kontern mehrmals die Möglichkeit selbst ein Tor zu erzielen. Es blieb aber bis kurz vor Spielschluss beim 0:0 und dann gelang der Spielgemeinschaft aus Piding und Anger gut 1 Minute vor der Schlusssirene die überraschende 1:0-Führung. Danach glich die Halle einem Tollhaus und Hochstaufen konnte den knappen Vorsprung mit Glück und Geschick über die Zeit bringen.
> Im zweiten Halbfinale zwischen SV Laufen und SV Ruhpolding war es genauso spannend, allerdings mit mehreren Toren. Zunächst wechselte die Führung bis zum 2:2 , das bis in die Schlussminute Bestand hatte. Der 3:2-Siegtreffer für Ruhpolding bedeutete dann die überraschende Endspielteilnahme, die sich die junge, spielerisch und kämpferisch überzeugende Mannschaft mit dem Trainerduo Thomas Plenk und Stefan Brügmann verdient hatte. Eine B-Juniorenmannschaft des SV Ruhpolding nimmt an den Verbandsspielen gar nicht teil, da die Spieler bei den A-Junioren in der SG mit Inzell spielen und beim Hallenturnier eine gemischte Mannschaft aus B- und C-Junioren zusammengestellt wurde.
> Das Spiel um den 3. Platz entschied der SBC Traunstein mit 5:2 gegen den SV Laufen klar für sich und im erneut spannenden Endspiel zwischen JFG Hochstaufen gegen SV Ruhpolding tobte das Spiel bei guten Abwehrleistungen auf beiden Seiten hin und her, es fielen aber zunächst keine Tore und es deutete Vieles auf eine Entscheidung im 9-Meter-Schießen hin. 70 Sekunden vor Schluss dann doch das 1:0, als Stefan Huber vom SV Ruhpolding aus der Distanz abzog und sein verdeckter Schuss knapp neben dem Pfosten ins Tor ging. Die JFG Hochstaufen wollte in den letzten Sekunden noch den Ausgleich, hatte aber Pech, denn bei 4 Großchancen allein in den letzten 40 Sekunden (!) stand entweder ein Abwehrbein, der Torwart oder einmal der Pfosten im Wege.
> Die Schiedsrichter Matthias Rothe und Maximilian Stöhr hatten bei den intensiv – aber fast ausschließlich – fair geführten Spielen keine leichte Aufgaben, erledigten diese aber sehr ordentlich.
> Die Organisation des Turniers erfolgte durch das Team vom SV Seeon mit Abteilungsleiter Simon Mußner und Jugendleiter Christian Stadler an der Spitze hervorragend.
> Den unter den Endrundenteams verlosten Libella-Trikotsatz der Brauerei Wieninger – es war der 160. Trikotsatz, den die Brauerei Wieninger in den guten 10 Jahren Sponsoring für die Jugend in der Gruppe Ruperti verschenkt hat – gewann der TSV Petting.

30.01.2018
Für die restlichen Endrunden sind die Spielpläne online:
> U15 (C1-Jun.) am So., 04.02.2018 ab 14:00 Uhr in Piding
> U13 (D1-Jun.) am Sa., 24.02.2018 ab 14:00 Uhr in Traunreut, TuS-Halle
> U11 (E1-Jun.) am Sa., 17.02.2018 ab 14:00 Uhr in Piding und
> U9 (F1-Jun.) am So., 11.02.2018 ab 14:00 Uhr in Mitterfelden.

30.01.2018
Ergebnislisten von den am vergangenen Wochenende in Chieming ausgetragenen Turnieren für 2. Mannschaften im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere 2017/2018 online:
> U13 (D2-Jun.), Gruppe 1
- Der TuS Traunreut 2 ist nicht erschienen, deshalb hat die Turnierleitung in Chieming spontan einen neuen Spielplan für 5 Manschaften mit Hin- und Rückspiel erstellt
- Direkter Vergleich um Plätze 1 und 2: TSV Chieming 3 – SG Obing 2 3:0 + 1:2
- Direkter Vergleich um Plätze 3 und 4: TSV Chieming 2 – TSV Siegsdorf 2 0:1 + 1:0
- Endstand siehe Ergebnisliste
> U11 (E2-Jun.), Gruppe 2
- Direkter Vergleich um Plätze 1 und 2: TSV Bad Reichenhall 2 – TSV Chieming 3 2:2
- Direkter Vergleich um Plätze 3 und 4: TSV Siegsdorf 2 – SV Erlstätt 3 1:1
- Endstand siehe Ergebnisliste
> U9 (F2-Jun.), Gruppe 1
- Der TSV Bad Reichenhall 2 hat 2 Tage vor dem Turnier abgesagt, es wurde ein neuer Spielplan mit 6 Mannschaften erstellt
- Endstand siehe Ergebnisliste

29.01.2018
Am gestrigen Sonntag wurden in Chieming und Ruhpolding die letzten 3 Zwischenrunden im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere 2017/2018 ausgetragen.
Ergebnislisten zu den Turnieren online:
> U15 (C1-Jun.), Zwischenrunde 1
- Die SG Weildorf/Petting und der SB Chiemgau-Traunstein haben sich direkt für die Endrunde am 04.02.2018 in Piding qualifiziert
- Auch die DJK Nußdorf kam als bester Dritter in die Endrunde
- Die Sondertabelle zur Ermittlung der 2 besten Dritten sieht wie folgt aus:
o 1. DJK Nußdorf 5 7:9 8
o 2. SG Schönau 5 7:5 7
o 3. SV Saaldorf 5 5:10 7 (nicht für Endrunde qualifiziert)
> U11 (E1-Jun.), Zwischenrunde 2
- Direkter Vergleich um Plätze 3 und 4: SV Kirchanschöring – DJK Nußdorf 2:2
- SV Laufen und WSC Bay.Gmain haben sich direkt für die Endrunde am 17.02.2018 in Piding qualifiziert
- Der SV Kirchanschöring hat als zweitbester Dritter ebenfalls die Endrunde erreicht
> U11 (E1-Jun.), Zwischenrunde 3
- Der TSV Grabenstätt hat am Spieltag abgesagt, alle Spiele gegen Grabenstätt wurden für den Gegner mit 2:0 gewertet
- Direkter Vergleich um Plätze 1 und 2: TSV Chieming 2 – TSV Chieming 1 1:1
- Der TSV Chieming ist mit beiden Mannschaften in die Endrunde am 17.02.2018 in Piding eingezogen
- Die SG Scheffau-Schellenberg erreicht als bester Dritter ebenfalls das Endturnier
- Die Sondertabelle zur Ermittlung der 2 besten Dritten stellt sich bei den U11 (E1-Jun.) wie folgt dar:
o 1. SG Scheffau 5 7:3 10
o 2. SV Kirchanschöring 5 8:8 7
o 3. TuS Traunreut 5 7:7 7 (nicht für Endrunde qualifiziert)
> Aktuelle Zusammenstellung zur
Einteilung der End- und Zwischenrunden online.

26.01.2018
Bei der F2-Junioren Gruppe 1, 28.01.2018 in Chieming, ist ein neuer Spielplan (nur noch 6 Mannschaften) online. Spielbeginn des Turnieres ist neu um 09.30 Uhr.

22.01.2018
Die Ergebnislisten von 3 Zwischenrunden und 1 Turnier für 2. Mannschaften sind online:
> U15 (C1-Jun.), Zwischenrunde 3 in Piding
- JFG Hochstaufen und SV Leobendorf sind direkt für die Endrunde am 04.02. in Piding qualifiziert.
- Der Drittplatzierte SV Saaldorf ist aktuell der zweitbeste Dritte und muss noch das Ergebnis der Zwischenrunde 1 am 28.01. abwarten.
> U13 (D1-Jun.), Zwischenrunde 1 in Piding
- SB Chiemgau-Traunstein und JFG Salzachtal stehen in der Endrunde.
- Der Drittplatzierte FC Hammerau hat das Finale mit 7 Punkten verpasst, da die Dritten der Zwischenrunden 2 (TSV Siegsdorf – 9 Punkte) und 3 (TSV Bad Reichenhall – 10 Punkte) mehr Punkte erreicht haben.
- Die Endrunde der U13 (D1-Jun.) am 24.02.2018 ab 14:00 Uhr in Traunreut ist damit komplett; es spielen in der
..- Gruppe A: SBC Traunstein, SG TuS/FC Traunreut, TV Obing und TSV Siegsdorf
..- Gruppe B: SG Übersee/Grassau, JFG Salzachtal, JFG Teisenberg und TSV Bad Reichenhall
> U11 (E1-Jun.) Zwischenrunde 1 in Obing
- ASV Piding und TSV Bad Reichenhall haben sich für die Endrunde 17.02. in Piding qualifiziert.
- Der TuS Traunreut muss als Dritter noch die Ergebnisse aus den Zwischenrunden 2 und 3 – die am 28.01. ausgetragen werden – abwarten, ob er als einer der 2 besten Dritten in die Endrunde kommt.
> U15 (C2-Jun.), Gruppe 1 in Obing
- Abgeschlossenes Turnier für 2. Mannschaften; Endstand siehe Ergebnisliste
- Direkter Vergleich um Plätze 4 und 5: TV Obing 2 – DJK Weildorf 2 1:0

18.01.2018
Am vergangenen Wochenende wurden im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere neben der Endrunde bei den A-Junioren auch 3 Zwischenrunden ausgetragen.
Ergebnislisten von den Turnieren sind online.
> U15 (C1-Jun.), Zwischenrunde 2 in Traunreut
TuS Traunreut und JFG Salzachtal haben sich für die Endrunde am 04.02. in Piding qualifiziert. Die SG Schönau muss noch auf die Ergebnisse aus den Zwischenrunden 1 und 3 warten um sich als einer der zwei besten Dritten zu qualifizieren.
> U13 (D1-Jun.), Zwischenrunde 2 in Seeon
- Direkter Vergleich um die Plätze 2 und 3:  TV Obing – TSV Siegsdorf  4:2
- SG Übersee/Grassau und TV Obing stehen in der Endrunde am 24.02. in Traunreut. Der TSV Siegsdorf ist aktuell zweitbester Dritter und muss noch auf das Ergebnis der Zwischenrunde 1 am 20.01. warten.
> U9 (F1-Jun.), Zwischenrunde 1 in Seeon
- Direkter Vergleich um die Plätze 3 und 4:  SV Saaldorf – SV Laufen  3:1
- ASV Piding und SG Schönau haben sich direkt für die Endrunde am 11.02. in Mitterfelden qualifiziert.
- Da alle 3 Zwischenrunden ausgetragen sind, stehen auch die 2 besten Dritten fest:  TSV Fridolfing (9 Punkte/9:5 Tore) und SV Saaldorf (6 / 10:11) stehen in der Endrunde. Der TSV Übersee (6 / 5:9) hat die Endrunde aufgrund des schlechteren Torverhältnisses knapp verpasst.

15.01.2018
Endrunde A-Junioren => Sieger SB Chiemgau Traunstein
Ergebnisliste und Foto der Siegermannschaft sind online
Bericht:
In der TuS-Halle in Traunreut trugen die 8 besten Teams aus ursprünglich in den 3 Vorrunden 16 angetretenen U19 (A-Jun.)-Mannschaften die Endrunde im Wieninger-Libella-Hallenturnier 2017/2018 aus.
Fast alle Spiele waren sehr knapp und äußerst spannend, wobei 3 der 4 Halbfinal- bzw. Platzierungsspiele um die ersten 4 Plätze im 9-Meter-Schießen entschieden werden mussten (je 2 x waren hieran die SG Chieming und der TuS Traunreut beteiligt).
Die SG Chieming kam im letzten Vorrundenspiel erst durch den späten 1:1-Ausgleichstreffer in der Schlussminute gegen die JFG Teisenberg ins Halbfinale und erkämpfte sich hier gegen den Mitfavoriten TuS Traunreut ein 2:2 und siegte dann im 9-m-Schießen nach 12 Schützen mit 5:4.
12 Schützen vom Punkt aus waren auch beim Spiel um den 3. Platz notwendig, bis die Entscheidung im Spiel TuS Traunreut – SV Ruhpolding mit 4:3 – nach einem 2:2 nach regulärer Spielzeit – zugunsten von Ruhpolding gefallen ist.
Das Endspiel war hochdramatisch und die SG Chieming (Kreisklasse) zeigte vor dem 2 Klassen höher spielenden Favoriten SBC Traunstein (Bezirksoberliga) keinen Respekt. Chieming ging bereits mit dem ersten Angriff in Führung und fast postwendend konnte Traunstein ausgleichen. Nach dem zwischenzeitlichen 2:2 folgte eine hektische Schlussminute in der der SBC zunächst eine Zeitstrafe erhielt und der folgende Freistoß von Chieming direkt zum 3:2 verwandelt wurde. In den letzten 40 Sekunden schnürten die Traunsteiner die Chieminger vor dem Kasten ein und kamen tatsächlich 4 Sekunden vor der Schlusssirene noch zum 3:3-Ausgleich. Somit musste auch hier ein 9-Meter-Schießen die Entscheidung um den Turniersieg bringen. Bei Traunstein verwandelten die ersten 4 und bei der SG Chieming nur 2 Schützen und damit ging der Sieg doch noch an den Favoriten.

Endstand:
1. SB Chiemgau-Traunstein
2. SG Chieming/Erlstätt/Nußdorf/Grabenstätt
3. SV Ruhpolding
4. TuS Traunreut
5. SG Kammer/Otting
6. JFG Teisenberg
7. JFG Salzachtal
8. SG Saaldorf/Surheim

Erwähnenswert ist, dass die SG Chieming bei nur 1 Sieg und 4 Unentschieden neben dem SBC Traunstein ungeschlagen das Turnier absolviert hat.
Bei der Siegerehrung konnte ich erfreut feststellen, dass alle 18 Spiele trotz der meist knappen Spielausgänge sehr fair ausgetragen wurden. Hierzu dankte ich den Spielern, den besonnenen Trainern und auch den 2 guten Schiedsrichtern Christopher-Robin Laufke (FC Traunreut) und Michael Hagl (ASV Grassau).
Die während des Turniers sieglos gebliebenen Spieler der SG Saaldorf/Surheim konnten am Schluss der Siegerehrung doch noch jubeln, denn sie gewannen den unter den Endrundenteams verlosten Libella-Trikotsatz der Brauerei Wieninger.

08.01.2018
Ergebnislisten von den Turnieren vom Wochenende online:
> U13 (D1-Jun.), Zwischenrunde 3 in Traunreut
- Die SG TuS/FC Traunreut und die JFG Teisenberg haben sich direkt für die Endrunde qualifiziert. Der TSV Bad Reichenhall muss noch warten ob er mit 10 Punkten und 14:9 Toren zu den 2 besten Dritten gehört.
> U9  (F1-Jun.), Zwischenrunde 2 in Grabenstätt
- Direkter Vergleich um die Plätze 3 und 4: TSV Übersee – SV Surberg  2:0
- SV Erlstätt und SC Anger sind in der Endrunde, der TSV Übersee muss als Dritter noch warten
> U9 (F1-Jun.), Zwischenrunde 3 in Traunreut
- ESV Freilassing, SB Chiemgau-Traunstein und auch der TSV Fridolfing als einer der 2 besten Dritten stehen in der Endrunde

24.12.2017
Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr 2018 wünschen Stefan Fritzenwenger und Markus Schrobenhauser.

22.12.2017
> Zusammenstellung über die endgültige Zusammensetzung der Endrunden A- und B-Junioren sowie der Zwischenrunden,
> Spielpläne für die Endrunden der A- und B-Junioren und
> Spielpläne für die Zwischenrunden 1 – 3 der C1-, D1-, E1- und F1-Junioren
online.

18.12.2017
Ergebnislisten von den am vergangenen Wochenende im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere ausgetragenen Turnieren online:
> U19 (A-Jun.)
- Vorrunde 1 am 17.12. in Chieming (TuS Traunreut und SV Ruhpolding in der Endrunde).
- Vorrunde 2 am 16.12. in Saaldorf JFG Teisenberg und SG Kammer/Otting 1 in der Endrunde).
- Die Endrunde am 14.1.2018 in Traunreut ist jetzt komplett. In der Gruppe A treten TuS Traunreut, SBC Traunstein, JFG Salzachtal und SG Kammer/Otting und in der Gruppe B JFG Teisenberg, SV Ruhpolding, SG Chieming/Nußdorf/Erlstätt/Grabenstätt und als bester Dritter die SG Saaldorf/Surheim an.
> U15 (C1-Jun.)
- Vorrunde 3 am 16.12. in Saaldorf (SV Saaldorf, TSV Bad Reichenhall und ESV Freilassing stehen in der Zwischenrunde).
- Vorrunde 4 am 16.12. in Inzell (direkter Vergleich um Plätze 2 und 3: SG Otting – SG Weildorf 2:1; SG Schönau, SG Otting/Kammer und SG Weildorf/Petting haben sich direkt für die Zwischenrunde qualifiziert).
- Die Vorrunden sind abgeschlossen. Neben den direkt qualifizierten Mannschaften (1. – 3. der Vorrunden) haben sich auch die 3 besten Vierten aus den Vorrunden 1 – 4 für die Zwischenrunde qualifiziert. Dies sind FC Hammerau, DJK Nußdorf und FC Bischofswiesen.
> U13 (D1-Jun.)
- Vorrunde 3 am 17.12. in Ruhpolding (JFG Teisenberg, TSV Bad Reichenhall und JFG Hochstaufen stehen in der Zwischenrunde).
- Vorrunde 4 am 16.12. in Surberg-Surtal (SG Kammer/Otting, FC Hammerau und SG Schönau sind direkt für die Zwischenrunde qualifiziert).
- Auch bei der D1 sind die Vorrunden abgeschlossen. Neben den direkt qualifizierten Teams (= 1. – 3. der 5 Vorrunden) kommen auch die 3 besten Vierten in die Zwischenrunde. Dies sind SV Saaldorf, TV Obing und TSV Bergen.
> U11 (E1-Jun.)
- Vorrunde 1 am 17.12. in Saaldorf (ESV Freilassing 1, SV Saaldorf und TSV Petting haben die Zwischenrunde erreicht).
- Vorrunde 2 am 17.12. in Chieming (direkter Vergleich um die Plätze 3 und 4: TuS Traunreut – SpVgg Pittenhart 1:0; DJK Nußdorf, TSV Chieming 1 und TuS Traunreut haben sich für die Zwischenrunde qualifiziert).
- Vorrunde 6 am 16.12. in Inzell (direkter Vergleich um die Plätze 1 und 2: WSC Bay.Gmain – SG Schönau 4:1; WSC Bay.Gmain, SG Schönau und SG Scheffau-Schellenberg sind in der Zwischenrunde).
> U9 (F1-Jun.)
- Vorrunde 1 am 16.12. in Anger-Aufham (der WSC Bay.Gmain hat kurzfristig abgesagt, alle Spiele mit 2:0 für den Gegner gewertet; SG Schönau, ESV Freilassing und SC Anger haben sich für die Zwischenrunde qualifiziert).
- Vorrunde 4 am 16.12. in Surberg-Surtal (SV Surberg, TuS Traunreut und TSV Fridolfing stehen in der Zwischenrunde).
- Vorrunde 5 am 17.12. in Saaldorf (ASV Piding, SV Saaldorf und SV Laufen sind auch in der Zwischenrunde).
- Vorrunde 6 am 17.12. in Ruhpolding (TSV Übersee, SC Inzell und SC Vachendorf haben sich für die Zwischenrunde qualifiziert).
> U11 (E2-Jun.), Gruppe 1
- Abgeschlossenes Turnier für 2er-Mannschaften am 16.12. in Anger-Aufham (Tabellenstand siehe Ergebnisliste).
> Aktuelle Zusammenstellung zur
Einteilung der End- und Zwischenrunden online.

12.12.2017
Aktuelle Zusammenstellung zur Einteilung der End- und Zwischenrunden online.

11.12.2017
Im Rahmen der Wieninger-Libella-Hallenturniere wurden am 09./10.12.2017 insgesamt 11 Turniere ausgetragen. Anbei die Ergebnislisten und nachstehend einige Anmerkungen zu den einzelnen Turnieren:
> U19 (A-Jun.), Vorrunde 3, am 10.12. in Piding
- Direkter Vergleich um die Plätze 3 und 4:  JFG Salzachtal – JFG Hochstaufen  1:1; dadurch entscheidet das Torverhältnis
- In die Endrunde am 14.01. in Traunreut kommen der SBC Traunstein, SG Chieming/Nußdorf/Erlstätt/Grabenstätt und JFG Salzachtal
> U17 (B-Jun.), Vorrunde 1, am 09.12. in Mitterfelden
> U17 (B-Jun.), Vorrunde 3, am 09.12. in Obing und
> U17 (B-Jun.), Vorrunde 4, am 10.12. in Piding
> Die Endrunde bei den U17 (B-Jun.) am 03.02.2018 in Seeon ist bereits komplett, da alle 4 Vorrunden bereits gespielt und die jeweils Erst- und Zweitplatzierten in die Endrunde kommen.
Qualifiziert haben sich FC Hammerau, SBC Traunstein, JFG Salzachtal und SG Ruhpolding/Inzell (Gruppe A) sowie SG Obing/Seeon/Kienberg, JFG Hochstaufen, SV Laufen und TSV Petting (Gruppe B).
> U15 (C1-Jun.), Vorrunde 1, am 10.12. in Grabenstätt
- Direkter Vergleich um die Plätze 4 und 5: TuS Traunreut 2 – SG Chieming/Grabenstätt  1:0.
- Für die Zwischenrunde haben sich TSV Bergen, SBC Traunstein und SG Stein/Altenmarkt qualifiziert.
> U15 (C1-Jun.), Vorrunde 5, am 09.12. in Obing
- Für die Zwischenrunde sind JFG Salzachtal 1, TV Obing 1 und JFG Hochstaufen qualifiziert.
> U13 (D1-Jun.), Vorrunde 1, am 09.12. in Erlstätt
- Direkte Vergleiche um die Plätze 1 und 2:  SG Übersee/Grassau – SBC Traunstein  1:0 sowie um die Plätze 4 und 5: TSV Chieming – TSV Grabenstätt  1:1.
- In der Zwischenrunde spielen SG Übersee/Grassau, SBC Traunstein und SV Seeon.
> U13 (D1-Jun.), Vorrunde 5, am 09.12. in Palling
In der Zwischenrunde spielen TuS Traunreut 1, TSV Siegsdorf und TSV Palling.
> U11 (E1-Jun.), Vorrunde 3, am 10.12. in Grabenstätt
- Direkter Vergleich um die Plätze 2 und 3: TSV Chieming 2 – TSV Grabenstätt  1:0.
- ASV Piding, TSV Chieming 2 und TSV Grabenstätt haben sich für die Zwischenrunde qualifiziert.
> U11 (E1-Jun.), Vorrunde 4, am 09.12. in Palling
- SV Kirchanschöring, TSV Bergen und TSV Bad Reichenhall 1 haben sich für die Zwischenrunde qualifiziert.
> U9 (F1-Jun.), Vorrunde 2, am 09.12. in Erlstätt
- Direkter Vergleich um Plätze 1 und 2:  SV Erlstätt – SBC Traunstein  2:2 und 2:0.
- Für die Zwischenrunde haben sich SV Erlstätt, SBC Traunstein und TV Obing qualifiziert.

09.12.2017
Die SG Chieming hat sich am letzten Wochenende bei den Hallen-Kreismeisterschaften erfreulicherweise für die Zwischenrunde qualifiziert und muss hier am morgigen Samstag antreten.
Die Mannschaft der SG Chieming ist aber auch in der Vorrunde 3 im Wieninger-Libella-Hallenturnier am selben Tag in Obing eingeteilt. Seit letzten Montag haben wir versucht, entweder bei der Kreismeisterschaft oder im Wieninger-Libella-Hallenturnier einen Tauschpartner für die SG Chieming zu finden. Leider hatten wir keinen Erfolg und die SG Chieming muss deshalb auf die Teilnahme beim Vorrundenturnier in Obing verzichten.Damit sind es am morgigen Samstagnachmittag in der Vorrunde 3 nur noch 5 Mannschaften. Der berichtigte Spielplan ist online.

04.12.2017
Da die Vereine der Gruppe Ruperti heuer bei den Hallen-Kreismeisterschaften erfreulicherweise sehr erfolgreich sind, gibt es neben den U17 (B-Jun.) auch bei den U19 (A-Jun.) Überscheidungen bei den Turnieren der Kreismeisterschaft und der Wieninger-Libella-Hallenturniere.
Die SG Chieming/Erlstätt/Nußdorf/Grabenstätt hat sich bei den Hallen-Kreismeisterschaften der U19 (A-Jun.) einen Platz in der Endrunde gesichert, die am 17.12.2017 ausgetragen wird. An diesem Tag ist die SG Chieming auch in der Vorrunde 1 der Wieninger-Libella-Hallenturniere in der eigenen Halle eingeplant.
Die SG Chieming verzichtet nun auf die Turnierteilnahme in der eigenen Halle und wechselt aus der Vorrunde 1 in die Vorrunde 3.
Damit spielen in der
> Vorrunde 1 am So., 17.12.2017 ab 14:00 Uhr in Chieming nur die 5 Mannschaften TuS Traunreut, SG Seeon, SV Ruhpolding, SG Palling und SG Kay und
> Vorrunde 3 am So., 10.12.2017 ab 14:00 Uhr in Piding die 6 Mannschaften (bisher 5) JFG Hochstaufen, JFG Salzachtal, SBC Traunstein, SG Kammer 2, SC Inzell und SG Chieming.
Die geänderten Spielpläne für die beiden Turniere sind online.

04.12.2017
Anbei die Ergebnislisten und Anmerkungen zu den ersten Turnieren vom Wochenende:
> U17 (B-Jun.), Vorrunde 2, in Fridolfing: SB Chiemgau-Traunstein und TSV Petting haben sich für die Endrunde qualifiziert
> U15 (C1-Jun.), Vorrunde 2, in Fridolfing: TuS Traunreut 1, SV Leobendorf und SV Erlstätt stehen sicher in der Zwischenrunde. DJK Nußdorf hat noch eine Chance auf die Zwischenrunde als einer der 3 besten Vierten.
> U13 (D1-Jun.), Vorrunde 2, in Fridolfing: Sondertabelle um die punktgleichen Plätze 2. – 4.:
# 1. JFG Salzachtal 2 Spiele / 4 Punkte / 3:2 Tore
# 2. TSV Petting 2 / 2 / 3:3
# 3. SV Saaldorf 2 / 1 / 1:2
ESV Freilassing, JFG Salzachtal 1 und TSV Petting haben sich für die Zwischenrunde qualifiziert. Der SV Saaldorf hat noch eine Chance als einer der 3 besten Vierten.
> U11 (E1-Jun.), Vorrunde 5, in Mitterfelden: SV Laufen 1, FC Hammerau 1 und ESV Freilassing 2 haben die Zwischenrunde erreicht.
> U 9 (F1-Jun.), Vorrunde 3, in Mitterfelden: SV Marzoll, TSV Bad Reichenhall und FC Hammerau 1 stehen in der Zwischenrunde.
> U13 (D2-Jun.), Gruppe 4, in Fridolfing: Abgeschlossenes Turnier für 2er-Teams; Platzierung siehe Ergebnisliste.

01.12.2017
> Bei den Wieninger-Libella-Hallenturnieren haben wir bei der Erreichung der nächsten Runde die Regelung, dass bei unterschiedlichen Gruppenstärken fehlende Spiele mit X:0 und 2:0 Toren gewertet werden.
Bei den U19 (A-Jun.) haben wir heuer 2 Gruppen mit 5 und 1 Gruppe mit 6 Mannschaften. Zur Endrunde mit 8 Mannschaften qualifizieren sich laut der bisherigen Ausschreibung die Erst- und Zweitplatzierten und die 2 besten Dritten. Beim Spielplan mit 5 Mannschaften spielen wir in Hin- und Rückspiel und somit hat jede Mannschaft 8 Spiele, während beim Spielplan mit 6 Mannschaften jede Mannschaft nur 5 Spiele hat. Dies würde bedeuten, dass in der Sondertabelle zur Ermittlung der besten Dritten die Dritten der 5er-Staffeln jeweils 9 Punkte dazu bekommen und damit hat der Dritte der 6er-Staffel im Vergleich keine Chance auf ein Weiterkommen.
Deshalb gilt bei den U19 (A-Jun.) folgende geänderte Aufstiegsregelung:
„Für die Endrunde qualifizieren sich die Erst- und Zweitplatzierten, der Dritte der 6er-Staffel und der beste Dritte der 5er-Staffeln aus den Vorrunden 1 – 3. Die Endrunde ist am So., 14.01.2018 in Traunreut.“

21.11.2017
> Neuer F2-Jun., Gruppe 4, am Sa., 17.02.2018 in Kirchanschöring online, da der Turnierbeginn von 16:00 auf 15:00 Uhr vorverlegt wurde.

15.11.2017
> Spielpläne der Vorrunden 1 – 6 bei den F1-Junioren online
>
B-Junioren hat die SG Schönau/Bischofswiesen zu den Wieninger-Libella-Hallenturnieren noch 1 Mannschaft nachgemeldet, die in der Vorrunde 4 am 10.12.2017 in Piding mitspielen
>
C2-Jun., Gruppen 1 und 2, D2-Jun., Gruppen 1 – 4, E2-Jun., Gruppen 1 – 3, F2-Jun., Gruppen 1 – 4 online

13.11.2017
> Vorrundenspielpläne E1-Junioren online

13.11.2017
> Vorrundenspielpläne D1-Junioren online

12.11.2017
> Vorrundenspielpläne A-, B- und C-Junioren online

22.10.2017
> Vorbereitungen für Internetauftritt 2017/2018
> Archiv für 2016/2017 angelegt.
> Seitenzähler von "8410" auf "0000" gesetzt